Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Wachmann verhindert bewaffneten Raubüberfall auf Spielhalle
Umland Langenhagen

Langenhagen: Wachmann verhindert bewaffneten Raubüberfall auf Spielhalle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 23.06.2019
Die Polizei sucht einen Unbekannten, der mit Waffengewalt eine Spielhalle überfallen hat. Quelle: Oliver Berg (dpa)/Symbolbild
Anzeige
Langenhagen

Ein mit einer Pistole bewaffneter und maskierter Räuber hat in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag versucht, eine Spielhalle an der Straße Am Pferdemarkt in Langenhagen zu überfallen. Doch ein zufällig anwesender Wachmann vereitelte mutig die Tat. Nun sucht die Polizei nach dem Unbekannten.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Thorsten Schiewe betrat der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Unbekannte gegen Mitternacht kurz vor Geschäftsschluss die Spielhalle. Mit einer Faustfeuerwaffe in der Hand bedrohte er die 30 Jahre alte Angestellte und forderte die Tageseinnahmen. In diesem Moment stellte sich ein zufällig anwesender 50 Jahre alter Mitarbeiter eines Wachdienstes zwischen dem bewaffneten Räuber und die Frau. Der Täter flüchtete ohne Beute über die Straße Am Pferdemarkt in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Die Polizei beschreibt den Räuber als etwa 25 Jahre alten Mann mit osteuropäischer Erscheinung, der gebrochen deutsch sprach. Er soll etwa 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur sein. Zur Tatzeit war der Unbekannte mit einer schwarzen Trainingsjacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Zudem trug ein schwarz-weißes Basecap auf dem Kopf.

Hinweise zur Tat oder zu dem flüchtigen Täter erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1095555. Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus Langenhagen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Sven Warnecke