Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Walsroder Straße bleibt weiter Einbahnstraße
Umland Langenhagen

Langenhagen: Walsroder Straße bleibt weiter Einbahnstraße

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.06.2019
Die Baustelle auf der Konrad-Adenauer-Straße soll bis Mittwochmorgen Geschichte sein, beide Fahrbahnseiten sollen wieder freigegeben werden. Quelle: Sven Warnecke
Langenhagen

Seit März lässt die Stadt Langenhagen die Walsroder Straße zwischen Langenforther Platz und Ehlersstraße aufwendig sanieren. Inklusive Landeszuschüssen investiert die Kommune in den Ausbau gut zwei Millionen Euro. Nach Auskunft von Langenhagens Rathaussprecherin Juliane Stahl sind die Arbeiten im ersten Bauabschnitt nun aber so weit fortgeschritten, dass bereits am Mittwoch die zweite Phase eingeläutet werden kann.

Die Baustelle wird danach auf die östliche Fahrbahnseite verlegt. „Die bestehende Einbahnstraßen-Regelung gilt unverändert“, betonte die Sprecherin. Die Fahrzeuge gelangen nun jedoch auf der fertiggestellten Fahrspur zur Konrad-Adenauer-Straße. Die Zufahrt in die Baustelle wird am Langenforther Platz angepasst. „Der aus Norden kommende Verkehr wird weiterhin weiträumig über Reuterdamm, Theodor-Heuss-Straße und Bothfelder Straße umgeleitet.“ Die Strecke ist weiter ausgeschildert.

Feuerwehrleute haben bei Alarm Probleme, Wache zu erreichen

Die Verwaltung hofft, dass sich nun die Situation im Einmündungsbereich der Konrad-Adenauer-Straße entspannen wird. Zuletzt hatten mehrere Feuerwehrleute, die westlich der Walsroder Straße wohnen oder arbeiten, beklagt, dass sie bei einer Alarmierung Probleme haben, zur Wache zu gelangen. Das soll nun Geschichte sein. „Die dortigen Spuren können – bis auf die Linksabbieger-Spur in die Walsroder Straße – wieder für den Verkehr freigegeben werden“, betonte Stahl.

Allerdings wird die Rathenaustraße während des bis in den Herbst terminierten zweiten Bauabschnitts am östlichen Ende zur Sackgasse. Für Kraftfahrzeuge gibt es dann keine direkte Verbindung zwischen Walsroder Straße und Rathenaustraße mehr. Dieser Bereich ist dann auch für Fußgänger und Radfahrer ebenfalls gesperrt – ebenso wie der private Durchgang an der Walsroder Straße in Höhe der Hausnummern 78 und 80. „Fußgänger und Radfahrer sind angehalten, zur eigenen Sicherheit die ausgeschilderte Umleitung über die Karl-Kellner-Straße und Ehlersstraße zu nutzen“, sagt die Stadtsprecherin. Im Einmündungsbereich der Ehlersstraße auf die Walsroder Straße wird dafür eigens eine provisorische Fußgängerampel eingerichtet.

Nach den derzeitigen Planungen soll im Herbst die Baustelle dann im letzten Bereich zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Ehlersstraße wechseln. Die Einbahnstraßen-Regelung wird dann aufgehoben. Informationen zum Baufortschritt gibt es bis zum Abschluss aller Arbeiten auf www.langenhagen.de/walsroder-strasse auf der städtischen Internetseite.

Von Sven Warnecke

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer sein Augenlicht verliert, hat Angst. Albert Schneider, selbst seit Geburt sehbehindert, berät Betroffene und Angehörige im Rathaus, wie der Alltag künftig dennoch sicher und souverän zu meistern ist.

11.06.2019

Tjedo Backer (26) tritt am 15. Juni seine Stelle als Diakon in Berenbostel und Engelbostel an. Finanziert wird seine Arbeit von den Fördervereinen der beiden Gemeinden.

14.06.2019

Die Auseinandersetzungen über nächtlichen Fluglärm waren am Dienstagabend im Langenhagener Rathaus Thema. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann diskutierte mit Betroffenen über strengere Auflagen für Nachtfluggenehmigungen und Verbote – doch am Ende gab es keine Einigung: Der Lärm für Anwohner bleibt.

14.06.2019