Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Ortsrat Godshorn will Dauerparken verbieten
Umland Langenhagen

Le-Trait-Platz: Ortsrat Godshorn will Dauerparken verbieten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 24.05.2019
Hinter dem Le-Trait-Platz ist der Parkplatz oft voll. Quelle: Stephan Hartung
Godshorn

Wenn das Angebot von Parkplätzen gut genutzt wird, ist das ja zunächst eine gute Nachricht. Nicht aber dann, wenn dies missbräuchlich geschieht – nach Ansicht der CDU-Fraktion im Ortsrat Godshorn trifft das auf die große Stellfläche zwischen Le-Trait-Platz und Jugendhaus zu. Daher möchten die Christdemokraten eine Parkscheibenregelung einführen und haben für diesen Antrag die anderen Fraktionen des Godshorner Gremiums hinter sich.

Ortsrat ist über Parteigrenzen hinweg einig

„Früher gab es dort keine Dauerparker, heute schon“, sagt Ulrich Müller, Fraktionschef der Godshorner CDU. Der Platz bietet seinen Angaben zufolge genug Abstellmöglichkeiten für Menschen, die dort ihr Auto parken, um in direkter Umgebung etwa zu Frisör, Arzt, Supermarkt, Sparkasse oder auch Restaurant zu gehen. „Dann soll dort auch geparkt werden – und wer eine Kombination aus allem erledigen muss, darf auch länger stehen“, wirbt Müller. Jedoch dürfe der Parkplatz nicht zur Park-and-ride-Anlage verkommen. Der Kommunalpolitiker berichtet nun von seinen Beobachtungen, wonach Autofahrer dort ihr Fahrzeug abstellen und per Bus weiter zur Arbeit fahren, beispielsweise ins Gewerbegebiet, und dann etwa acht Stunden später wieder am Le-Trait-Platz in ihr Auto steigen. „Das soll nicht sein. Da wollen wir klar unterscheiden.“

Parken soll maximal vier Stunden erlaubt sein

Früher befanden sich auf dem Parkplatz Schilder des benachbarten Edeka-Marktes, auf denen eine Höchstparkdauer zu lesen war. „Diese Schilder wurden von der Verwaltung entfernt, seitdem haben wir gemerkt, dass hier viele Dauerparker die neue Situation nutzen“, sagt Ute Biehlmann-Sprung, CDU-Ortsbürgermeisterin von Godshorn. Der Vorschlag aus dem Ortsrat an die Verwaltung lautet nun, eine maximale Parkdauer von vier Stunden einzuführen. „Missbräuchliche Nutzer sollen hier keinen Parkplatz vorfinden“, unterstreicht Müller.

Wie geht es nun weiter? „Wir sind die untere Verkehrsbehörde, werden es prüfen. Ich denke, dass Herr Ehrhardt da aufgeschlossen gegenüber ist“, sagt Regine von der Haar, die für die Stadt Langenhagen für den Ortsrat zuständig ist. Herr Ehrhardt, das ist Boris Ehrhardt, Leiter der Abteilung für Sicherheit, Ordnung und Umwelt. Das entspricht auch dem großen Wunsch des Ortsrats Godshorn, der einen langwierigen Umweg über den Rat der Stadt Langenhagen fürchtet. „Wenn es direkt über Herrn Ehrhardt geht, wäre das der Sache sehr dienlich“, sagt Müller. Denn der Ortsrat ist sich einig, dass das Dauerparker-Problem zwischen Le-Trait-Platz und Jugendhaus schnellstmöglich vom Hof kommen soll.

Im Langenhagener Stadtgebiet haben inzwischen diverse Supermärkte auf das Problem Dauerparker reagiert. Dort gibt es seit geraumer Zeit eine Regelung mit Parkscheiben. Wer keine entsprechende Scheibe nutzt oder auch die Höchstparkdauer überzieht, wird von einem privaten Unternehmen im Auftrag der Immobilieneigentümer kostenpflichtig verwarnt. Auch das City Center Langenhagen (CCL) hat die Parkdauer beschränkt.

Von Stephan Hartung und Sven Warnecke

Was nicht alles gestohlen wird? Die Polizei sucht Unbekannte, die in Langenhagen einen älteren Opel Zafira entwendet haben. Der Wert des Fahrzeugs wird mit 3500 Euro angegeben.

21.05.2019

Die neue Gesamtschule in den Räumen der Robert-Koch-Realschule erhält einen teilgebundenen Ganztagsbetrieb. Zum Start der Planungsgruppe hat es die endgültige Genehmigung gegeben.

24.05.2019

Eigentlich sind die Hundehalter alle sehr nett. Trotzdem kann man im Wiesenauer Quartier häufig in einen Hundehaufen treten. Beim Aktionstag waren Ideen zur Verbesserung gefragt.

24.05.2019