Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Abschied wird mit Honig versüßt
Umland Langenhagen Nachrichten Abschied wird mit Honig versüßt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 05.02.2018
Holger Grünjes (von links) verabschiedet Claus Venz und Dorothee Renner-Venz. Quelle: Stephan Hartung
Krähenwinkel

 Natürlich war etwas Wehmut dabei. „Bei einem Abschied ist das immer so“, sagt Claus Venz. „Aber wir gehen wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge.“ Wir, das ist außer ihm noch seine Frau Dorothee Renner-Venz. Das in der Matthias-Claudius-Kirche tätige Pastorenehepaar verlässt die Gemeinde und den gesamten Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen. Am Sonntagnachmittag leitete Superintendent Holger Grünjes den Gottesdienst zur Verabschiedung des Ehepaars.

Seit August 2010 war das Duo in der Gemeinde tätig. In diesen siebeneinhalb Jahren gab es auch mal kritische Töne – während des Gottesdienstes und vor allem im Anschluss daran bei einer kleinen Abschiedsfeier im Gemeindehaus, die der Kirchenvorstand organisiert hatte, war davon jedoch nichts mehr zu spüren. Venz und Renner-Venz erhielten viele Dankesworte und kleine Präsente – beispielsweise ein Glas Wedemärker Honig von Grünjes. „Damit Ihnen der Weg nach Nienburg etwas versüßt wird.“

Zum 1. März nehmen sie eine gemeinsame Stelle in Nienburg an. „Und zwar in der Kirche des dortigen Superintendenten. Wir freuen uns auf diese neue Aufgabe, in der wir Springerfunktionen ausführen“, sagt Dorothee Renner-Venz, die eine Ausbildung als Organistin hat und daher in Nienburg die Gottesdienste vermutlich so musikalisch gestalten wird wie es in Krähenwinkel der Fall war.

Das Ehepaar stammt dienstlich aus dem Osnabrücker Land. „Und das war schwer, die Region ist dort sehr katholisch geprägt“, sagt Grünjes und lobte, dass die Pastoren es auch im Gemeindegebiet von Matthias Claudius geschafft haben, in schwerem Gebiet integrativ zu wirken. „Immerhin geht es darum, Krähenwinkel, Kaltenweide, das Weiherfeld und die Seestädte unter einen Hut zu bekommen. Das erfordert ein hohes Maß an struktureller Energie“, lobt Grünjes. „Die Gemeinde war durch die Vorgänger natürlich auch verwöhnt.“ 

Wie geht es weiter in der Matthias-Claudius-Kirche? Zunächst gibt es eine Vakanz bis zum Sommer, die von verschiedenen Pastoren ausgefüllt wird – beispielsweise von Torsten Kröncke, Pastor in der Elisabethkirchengemeinde.

Von Stephan Hartung

Beim MTV Engelbostel-Schulenburg werden Zeichen gesetzt: In der Mitgliederversammlung sind neben Berichten auch die besten Sportler geehrt worden.  Zudem hat es einen Ausblick auf die Zukunft gegeben.

04.02.2018

Die Ortsfeuerwehr Langenhagen hat zum 126. Mal auf einem Ball gefeiert. 60 Gäste nahmen am Wintervergnügen in Engelbostel teil.

04.02.2018

Ein Einbrecher hat das Kellerfenster eines Hauses in Langenhagen eingeschlagen. Als der so hochgeschreckte Bewohner dem Krach auf den Grund gehen wollte, ergriff der entdeckte Täter sofort die Flucht. 

04.02.2018