Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zweirad-Sommerfest lockt die Radler an
Umland Langenhagen Nachrichten Zweirad-Sommerfest lockt die Radler an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.06.2018
Helene Grenzebach erklärt das Lastenrad Wilas. Jürgen und Susi Brandes probieren es gleich mit ihrem Hund Fiete aus.
Helene Grenzebach erklärt das Lastenrad Wilas. Jürgen und Susi Brandes probieren es gleich mit ihrem Hund Fiete aus. Quelle: Patricia Chadde
Anzeige
Langenhagen

Langenhagens ADFC lädt die ganze Region zum Sommerfest ein. Bei Sonnenschein und wenig Wind haben sich viele Menschen aufs Rad geschwungen – und haben dabei noch ein paar Stadtradel-Kilometer eingesammelt. Im Biergarten trafen die Zweiradfahrer dann auf hunderte Gleichgesinnte. Snacks und Geselligkeit, Information und kostenloser Fahrrad-Check gehörten beim ADFC-Sommerfest ebenso dazu, wie tolle Musiker.

Da hat ADFC-Organisator Reinhard Spörer als emeritierter Professor beste Kontakte, so dass Maschinenbaustudent Said aus Paderborn trotz Masterarbeit ein besonderes Saiteninstrument spielt, während Lena und die fünf Failed-Construction-Musiker durch die Hit-Geschichte wandeln. Festwirt Volker Krause bieten den Gästen Stärkung an, denn die ADFC-Veranstaltung ist für Radler der ganzen Region Hannover gedacht und die Kommen natürlich per Zweirad des Weges.

Organsiator Reinhard Spörer freut sich über das gut besuchte Regions-ADFC-Sommerfest in Maisels Biergarten. Quelle: Patricia Chadde

Information ist den ADFC-Mitgliedern ebenfalls wichtig. Bei Brigitte Korn und Ingetraut Kieke gibt es Reiseführer für Fahrradfahrer. „Die ausgearbeiteten Touren rund ums Steinhuder Meer, durch die Heide oder an Flüssen entlang sind besonders gefragt“, erläutert Brigitte Korn. Am Stand von Helene Grenzebach geht es ebenfalls um Mobilität. Mit unterschiedlich großen Lastenrädern bietet sie attraktive Möglichkeiten, im Alltag vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen. Liebling der meisten Besucher ist aber „Wilas“. Susi und Jürgen Brandes setzen Hund Fiete vorne in die Kiste, insgesamt lassen sich 180 Kilo mit dem Fahrrad bewegen. Besucherin Annette Schild probiert auch das Lastenrad „Hannah“ und ein Bakfiets aus, aber „Wilas“ lässt sich für sie am besten handhaben und vor allem der Rücktritt bietet die gewohnte Bremse.

Sängerin Lena und die fünf Musiker der Band Failed Construction unterhalten mit Hits und Hots. Quelle: Patricia Chadde

Neben Unterhaltung und Information hat Organisator Reinhard Spörer auch Langenhagens Fahrrad-Unfallschwerpunkte auf dem Schirm: an Engelbostels Autobahnauffahrt zur A 352 möchte er mindestens mittels rot gefärbtem Straßenbelag auf die gefährliche Situation hinweisen. Auch bei der Einmündung des Hainhäuser Weges auf die Walsroder Straße in Krähenwinkel fehlt ihm die gute Sicht und eine signalrote Färbung des Straßenbelags würde auf die schlecht einsehbare Stelle besonders hinweisen. An der Abbiegespur zum Modezentrum von der Langenhagener Straße auf die Hessenstraße sieht Spörer ebenfalls Handlungsbedarf. Er will, daran lässt er keinen Zweifel, „am Ball bleiben“, um die ADFC-Forderung realisieren zu können. Im Hinterkopf hat er übrigens schon das nächste Radfest für die Region, natürlich wieder in Langenhagen und dann im Juni nächsten Jahres.

Von Patricia Chadde