Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Krimifestspiele beginnen
Umland Langenhagen Nachrichten Die Krimifestspiele beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 18.07.2013
Von Sven Warnecke
Der langjährige Leiter des Ordnungsamtes Burkhardt Hein mimt Kommissar Sönke Sievers. Quelle: Heimatzeitungen
Anzeige
Langenhagen

Zum Glück ist alles aber nur Fiktion - obwohl der Inhalt durchaus realistische Züge besitzt: der erste Spatenstich für das neue Schwimmbad. Doch der ist verbunden mit einem Mord. Die „KriminaLa“ ist Bestandteil des von der Stadt Langenhagen und der Europäischen Union (EU) seit Jahren geförderten Projektes Pferdestärken. Die Festspiele vom 8. bis 14. September sollen nach Auskunft der Projektbeauftragten Regine von der Haar zeigen, wie humorvoll und spannend zugleich sich Langenhagen präsentieren kann. Mit diesem Ansatz erfülle die Stadt die von der EU geforderte Innovation im Marketing, sagte von der Haar weiter.

Zum Ablauf: Ab dem 1. August könnten sich Krimifreunde im Internet auf der Seite kriminala.de registrieren. Anschließend dürfen sie als „Ermittler“ in dem aus der Feder von Bettina Reimann stammenden fiktiven Krimi agieren. An jedem Spieltag müssen die Teilnehmer eine knifflige Frage beantworten. Die Lösung gibt es in Schauspielszenen, die an verschiedenen Plätzen in Langenhagen dargestellt werden und in Filmszenen, die online und auf Monitoren in der Stadt oder aber auch in sozialen Netzwerken zu sehen sein sollen. Dort verraten die „Krimiprotagonisten viel über sich“, berichtet Reimann, die bei den ersten Langenhagener Krimifestspielen die Regie führt. Auch ein Krimi-Dinner gehöre zum Programm, verrät das Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft Walsroder Straße/Pferdemarkt (IWP). Die eigentlichen Festspiele laufen zwischen dem 8. und 14. September.

Anzeige

Zum Inhalt: Seit mehr als zehn Jahren ist das Schwimmbad für die Kernstadt ein heißes Thema in Langenhagen. Im August gibt es den lange herbeigesehnten ersten Spatenstich. Doch am nächsten Tag wird der beliebte Baulöwe Bodo Baumgarte, dessen Unternehmen BauFlott KG das LaOla-Bad bauen soll, ermordet.

Die „KriminaLa“ ist prominent besetzt: So drückt Regionspräsident Hauke Jagau sein Bedauern über das gewaltsame Ableben des Baulöwen Baumgarte aus. Bekannte Langenhagener spielen die wichtigsten Rollen - und Bürgermeister Friedhelm Fischer sich selbst. Die Rolle des Kommissars Sönke Sievers, der den Mord aufklären muss, hat Burkhardt Hein, langjähriger Leiter des städtischen Ordnungsamtes, übernommen. Opfer Bodo Baumgarte, gespielt von Manfred Auras, wird in der Krimi-Woche konsequenterweise nicht zu sehen sein. Doch er ist in Filmeinspielungen, Bildern und Nachrufen stets präsent.

Auras hatte bei einem öffentlichen Filmdreh mit seiner Frau Bettina bereits Aufmerksamkeit auf sich gezogen, berichtete Reimann im Anschluss. Denn das reale Ehepaar ist sich bei den Krimifestspielen alles andere als grün. Er der Bauunternehmer, der das Bad errichten soll, sie eine erbitterte Gegnerin des Projekts. Doch geht sie deshalb bis zum äußersten? Antworten gibt es darauf erst im September. Man darf gespannt sein.

Antje Bismark 19.07.2013
Sven Warnecke 16.07.2013
Antje Bismark 16.07.2013