Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fluglärmgegner hoffen auf die neue Landesregierung
Umland Langenhagen Nachrichten Fluglärmgegner hoffen auf die neue Landesregierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.02.2013
Am Mittwoch trifft sich die Bürgerinitiative gegen Fluglärm im Sporthof Stelingen, Stöckener Straße 6, beginnt um 19.30 Uhr.
 Am Mittwoch trifft sich die Bürgerinitiative gegen Fluglärm im Sporthof Stelingen, Stöckener Straße 6, beginnt um 19.30 Uhr. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Langenhagen

Die Bürgerinitiativen gegen Fluglärm im Umfeld des Flughafens Langenhagen kommen am Mittwoch im Sporthof Stelingen zusammen. Dabei sollen auf Einladung der Bigum die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit der neuen rot-grünen Landesregierung erörtert werden. Sie könnte - so die Vorstellung der Initiatoren - gleich mit Beginn der Übernahme der Amtsgeschäfte helfen, dem Schutz der Bevölkerung Vorrang vor Wirtschaftsinteressen zu verschaffen.

Die Initiativen sehen gute Chancen, mit der neuen Administration in Hannover ins Gespräch zu kommen. Sie wollen sie davon überzeugen, einen Vorstoß der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz gegen Fluglärm im Bundesrat zu unterstützen. Nach der Forderung der beiden Bundesländer soll der Schutz der Bevölkerung vor allem nachts gestärkt werden, schreibt Bigum-Vorsitzender Hans-Peter Wendorff.

Zu dem Treffen in Stelingen werden außer Vertretern aus Langenhagen, Garbsen und Burgdorf auch die der Initiative Isernhagen und Kirchhorst-Neuwarmbüchen erwartet. Diese jüngst gegründete Initiative habe inzwischen etwa 350 Unterstützer gefunden und ihre Eingabe inzwischen beim niedersächsischen Landtag eingereicht, teilte Siegfried Lemke mit.

Das Treffen am Mittwoch im Sporthof Stelingen, Stöckener Straße 6, beginnt um 19.30 Uhr.

Von Markus Holz und Sven Warnecke

Antje Bismark 10.02.2013
Antje Bismark 08.02.2013