Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten „Luthers Käthe“ ist
 Thema in Pauluskirche
Umland Langenhagen Nachrichten „Luthers Käthe“ ist
 Thema in Pauluskirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 23.05.2016
Helga Thomas berichtet in 
St. Paulus über „Luthers Käthe“ Katharina
von Bora. Quelle: 
privat
Langenhagen

Mit Katharina von Bora (29. 1.1499 bis 20. 12. 1552) war Luther bis zu seinem Tode 1546 seit 1525 verheiratet. Zuvor hatten beide ihr Klosterdasein aufgegeben. Die Abendgespräche in der St. Pauluskirchengemeinde bieten die Gelegenheit, darüber mehr zu erfahren und in offener Runde ins Gespräch zu kommen.

Thomas, Lektorin der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck sagt über „Luthers Käthe“: „Kein Mensch hätte je nach einer Katharina von Bora gefragt, wäre sie nicht auf geradezu abenteuerliche Weise Frau Luther geworden.“ Wer aber war diese junge Adelige, diese entlaufene Nonne, die es fertigbrachte, den Junggesellen Martin für sich einzunehmen, welcher sie oft seine Frau Dr. Käthe nannte?

Vieles von ihr weiß man bis heute nicht. „Nur, dass sie eine Frau war, die bereits vor 500 Jahren unvorstellbar und beeindruckend emanzipiert ihren Weg ging“, sagt Thomas. Sie mischte mit, sie mischte sich ein. „Sie wirkte meist sehr im Hintergrund. Sie war die treue und kluge Gefährtin ihres Mannes, aber auch Wirtschafterin und vieles mehr.”

Der Abend wird musikalisch begleitet und in der Pause wird ein kleiner Imbiss angeboten. Dabei wird Pastor Frank Foerster in den Räumen an der Hindenburgstraße 85 auch auf die geplante Reise „auf Luthers Spuren“ nach Rom hinweisen. 20 Teilnehmer haben sich schon angemeldet, es sind aber noch Plätze frei. Die sechstägige Studienreise ist vom 11. bis 16. November geplant. Die Teilnahme daran kostet etwa 1150 Euro.

Von Sven Warnecke

Lernen und lernen lassen war Credo für die Schüler der Pestalozzischule: In den Proben für ihr englischsprachiges Theaterstück haben die Förderschüler ihre eigenen Sprachkenntnisse gefestigt - und diese am Montag bei einer Aufführung an die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Engelbostel vermittelt.

23.05.2016

Die Stadt sucht Wahlhelfer, am liebsten Freiwillige. Denn es soll auch in diesem Jahr möglichst darauf verzichtet werden, diese – wie im Gesetz vorgesehen – zu verpflichten. Die Verwaltung appelliert an die Langenhagener, diesen ehrenamtlichen Dienst am 11. September wahrzunehmen.

23.05.2016

Der Ärger um die neuen LED-Leuchten in Langenhagen wächst sich zur Posse aus. Zwei Hersteller haben für eine Vielzahl von verbauten Leuchten defekte Treiber geliefert. Die betroffenen Leuchten schalten nachts nicht wie programmiert runter. Bis zur Lösung bremst die Stadt nun den Umbau.

26.05.2016