Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten THW-Minis erleben Rettung am eigenen Leib
Umland Langenhagen Nachrichten THW-Minis erleben Rettung am eigenen Leib
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 13.04.2018
Wie verlässt man einen verqualmten Raum am besten? Die THW-Minis wissen seit ihrem letzten Theorie-Dienst: Kriechen ist am sichersten. Quelle: Graser (THW)
Langenhagen

 Was tun, wenn unter der Tür plötzlich Qualm hervor quillt? Die 6- bis 10-jährigen Mitglieder des Technischen Hilfswerks Hannover-Langenhagen (THW) wissen spätestens seit ihres letzten Theorie-Dienstes darüber genauestens Bescheid: Bloß raus und dies am besten kriechend. Dass ihnen dieses Detail so schnell nicht in Vergessenheit geraten wird, haben sie ihren größeren Kameraden zu verdanken. Während die Kleinen Theorie büffelten, trat tatsächlich (ungefährlicher) Diskoqualm unter der Tür hervor. Doch nur wenig später öffneten THW-Kräfte unter Atemschutz die Tür und wiesen die Kinder an, ihnen auf allen vieren zur Tür zu folgen. Die Retter nutzten das Szenario ihrerseits als Alarm-Übung. 

Im Theorie-Unterricht hatten die Kinder zuvor bereits gelernt, wie man mit einem Feuerlöscher löscht oder mit einer Löschdecke eine brennende Person rettet. Das richtige Verhalten bei Feuer, das Verlassen eines Gebäudes und – vor allem – das korrekte Absetzen eines Notrufes gehörten ebenso zur Lerneinheit. Mit eigenen Augen beobachten konnten die Kinder an diesem Nachmittag auch, wie sich Qualm in einem Raum verbreitet. Das Verhalten bei Feuer sei natürlich nur ein Randaspekt ihrer eigentlichen Arbeit, berichtet dazu THW-Sprecher Pierre Graser. Gleichwohl versuchten die Jugendbetreuer die Ausbildung des Nachwuchses immer wieder auch durch kleine Übungen dieser Art aufzulockern. 

Wer Interesse hat, bei der Mini-Gruppe des THW mitzuwirken, kann sich an Reinhard Mechler unter der E-Mail-Adresse gluehwuermchen@thw-hannover.de oder unter info@thw-hannover.de an Pierre Graser wenden. Die Minis treffen sich alle zwei Wochen jeweils donnerstags von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr. 

Von Rebekka Neander

Mit seinem Auftritt beim Kulturring hat der Zauberkünstler Detlef Simon für ungläubiges Staunen im Publikum gesorgt. Der frühere Langenhagener wird auch im kommenden Jahr wieder in Godshorn auftreten.

13.04.2018

Nach zwei Einbrüchen im Stadtgebiet sucht die Polizei Langenhagen die Täter. Zudem bitten die Ermittler um Zeugenhinweise. 

10.04.2018

Eigentlich sollte es schon Anfang dieses Jahres mit den beiden Großprojekten an der Münchener Straße losgehen. Doch weder für Lager und Verwaltung des Sanitär-Großhändlers Hempelmann noch für das DHL-Frachtzentrum haben die Arbeiten bisher begonnen. Immerhin sind inzwischen Bauanträge gestellt.

Thomas Böger 12.04.2018