Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mit Schlagerparty ins Finale
Umland Langenhagen Nachrichten Mit Schlagerparty ins Finale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 15.07.2013
Ein Meer von Menschen beim Stadtfest auf dem Marktplatz: Langenhagen feiert bis in die Nacht hinein. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Anzeige
Langenhagen

Von vornherein hatte die Polizei auf starke Präsenz an den drei Festtagen gesetzt. Zu den Beamten, die immer wieder das Festgelände zwischen CCL und Ostpassage kontrollierten, gehörte auch der Kontaktbeamte Heinz Vogeler. Offenbar mit Erfolg. Denn gestern Mittag meldete ein Sprecher einen ruhigen Verlauf mit einer Ingewahrsamnahme in der Nacht zu Sonnabend, als ein stark angetrunkener Mann andere Besucher anpöbelte und sich aggressiv verhielt.

Gleichwohl verzeichneten die Ermittler einige Straftaten:

Anzeige
  • Gestern Nacht gegen 2.30 Uhr verstaute die 50-jährige Betreiberin eines Marktstandes ihre Einnahmen in ihrem Mercedes, der an der Schönefelder Straße parkte. „Da sie jedoch am Stand etwas vergessen hatte, verließ sie das Auto und ging nochmals in die Fußgängerzone“, erläuterte der Polizeisprecher. Bei ihrer Rückkehr nach wenigen Minuten musste sie feststellen, dass eine Seitenscheibe am Wagen zerstört und die Einnahmen aus dem Auto gestohlen waren. Der Schaden beträgt mehrere Tausende Euro, Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor.
  • Mit einem Bierglas zerstörte ein 20-Jähriger am Freitag gegen 23.50 Uhr die Fensterscheibe eines Treppenhauses in der Ostpassage. Andere Passanten beobachteten die Tat und alarmierten die Polizei, die den Randalierer festnahm. In der Wache verhielt sich der Täter, bei dem ein Alkotest 1,4 Promille ergab, weiterhin aggressiv. Er blieb deshalb bis zum Ende des Stadtfestes in Verhinderungsgewahrsam. Den Schaden der zerstörten Scheibe schätzt die Polizei auf 1000 Euro.
  • Einen Armbruch und mehrere Schürfwunden erlitt am Freitag gegen 17 Uhr eine 72-jährige Langenhagenerin, als sie den Marktplatz überqueren wollte. Dabei stolperte sie über ein Kabel, das ein Mann für den Aufbau des Stadtfestes kurzzeitig angehoben hatte. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Der Verursacher muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Antje Bismarck

Sven Warnecke 14.07.2013
Nachrichten Abfallentsorger schreibt Haushalte an - aha fragt: Tonne oder nicht?
Sven Warnecke 14.07.2013
Anzeige