Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kroot Juurak präsentiert nackte Tatsachen
Umland Langenhagen Nachrichten Kroot Juurak präsentiert nackte Tatsachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.07.2017
Kroot Juurak stellt ein Eichhörnchen dar. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Langenhagen

Da stand sie nun im großen, aber komplett leeren Ausstellungsraum des Kunstvereins Langenhagen und begann, nachdem die Eröffnungsreden verklungen waren, mit ihrer Performance. Ein viel zu langes weißes T-Shirt, eine Basketball-Shorts der Los Angeles Lakers – die Hauptperson einer Vernissage stellt man sich irgendwie doch ein wenig anders vor. Und kurze Zeit später zieht sie sich sogar komplett aus und kriecht nackt auf allen Vieren durch den Raum – die 20 Besucher sind irritiert und wissen nicht so recht, wo sie hinschauen sollen.

Offiziell ist es an diesem Abend aber keine Vernissage, sondern eine sogenannte Eröffnungsperformance. Was das ist, steht in der Ankündigung von „KroOt“: Juurak kommuniziert durch Bewegung, Sprache, Missverständnissen, Annahmen und Empfindungen. Im Endeffekt führt sie ein 20-minütiges Stück auf – und spielt eben genau mit den Emotionen der Besucher: Nicht wissen, was das soll. Und nicht ansatzweise ahnen, wie es weitergeht.

Anzeige

„Lassen Sie uns wetten, was gleich passiert“, sagt Juurak und bittet die Zuhörer, die Augen zu schließen und sich den weiteren Ablauf ihrer Aufführung vorzustellen. Zuvor hatte die Estin einen Dialog an einer Tür vorgespielt, war wie ein Eichhörnchen von Wand zu Wand gelaufen („Meine Erinnerung an den Wald“) und hatte die Geschichte von dem Bauern erzählt, der jeden Tag Suppe kocht. Nein, was danach folgt und dass die Künstlerin komplett nackt ist, hat sicher niemand erwartet.

Juurak hebt die Kleidungsstücke wieder vom Boden auf. Alles klar, jetzt zieht sie sich also wieder an. Wieder in die Irre geführt! Mit dem T-Shirt formt sie ein Strandkleid um ihren Körper, die Socken werden zu Handschuhen und die Basketball-Hose dient als Umhang für die Schultern. „Das waren meine Arbeiten“, sagt Kroot Juurak, verbeugt sich und erhält Applaus. Diesen Satz sagen gewöhnlich viele Künstler, die sich und ihre Werke präsentieren. Doch bei Juurak waren es Arbeiten mit vollem Körpereinsatz und deshalb eben kein gewöhnlicher Abend.

Fotostrecke Langenhagen: Kroot Juurak präsentiert nackte Tatsachen

Von Stephan Hartung

Sven Warnecke 10.07.2017
Sven Warnecke 07.07.2017
Anzeige