Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beim Lichterfest sind viele Helfer aktiv
Umland Langenhagen Nachrichten Beim Lichterfest sind viele Helfer aktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.11.2017
Von Sven Warnecke
Den Abschluss des Laternenfestes bildet wieder ein Höhenfeuerwerk. Quelle: Archiv
Anzeige
Langenhagen

Bald ist es wieder so weit: Der Silbersee lockt am Sonnabend, 4. November,  mit der „Nacht der Lichter, das große Langenhagener Laternenfest". Organisiert wird die Sause von der DLRG, teilt deren Sprecher Frank Berkemann mit. Aus Sicherheitsgründen gibt es seinen Angaben zufolge in diesem Jahr auch eine Neuerung. Wegen fehlender Verkehrsregelung wird es dieses mal keinen Sternmarsch vom Rathaus aus zu dem Gewässer an der Bothfelder Straße geben. Dafür aber zwei Umzüge mit Musik rund um den Silbersee. „Die Sicherheit der Kinder hat oberste Priorität“, betont dann auch Berkemann

Die Organisatoren halten an ihrer Grundidee fest und wollen „zum Jahresende wieder ein Großereignis für die ganze Familie bieten", teilt der DLRG-Sprecher mit. „Jeder ob jung ob alt ist dazu herzlich eingeladen". Und der Name "Nacht der Lichter" soll dabei das Programm bestimmen. Berkemann zählt dazu etwa Fackeln am Strand, unzählige Kerzen und das bunte - aber natürliche herbstliche Laub der Bäume - auf dem Areal auf. 

Anzeige

Das alles böte die passende Atmosphäre für die leuchtenden Lichter und wieder unzähligen Laternen der Teilnehmer. Als Höhepunkt soll es zum Abschluss – also etwa zwischen 20 bis 20.30 Uhr, ein Feuerwerk den Abendhimmel und den Silbersee zusätzlich erleuchten, berichtet der DLRG-Sprecher. „Die Uhrzeit hängt von der Freigabe des Flughafens ab.“ Zudem gibt es Getränke und Bratwürste, natürlich auch Pommes Frites.

Zum Auftakt der Veranstaltung wird der erste Laternenumzug um 17 von der DLRG-Wasserrettungsstation aus um den Silbersee führen – begleitet von einem Spielmannszug, eine halbe Stunde später folgte der zweite Marsch.

Sven Warnecke 03.11.2017
Sven Warnecke 03.11.2017
Sven Warnecke 03.11.2017
Anzeige