Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Neue Tagespflege: AWO kauft ehemalige Filiale der Sparkasse
Umland Langenhagen

Neue Tagespflege in Langenhagen: AWO kauft ehemalige Filiale der Sparkasse in Godshorn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:00 25.01.2020
Die Arbeiterwohlfahrt hat das Gebäude der ehemaligen Sparkasse in Godshorn gekauft. Dort soll eine Tagespflege für Senioren entstehen. Quelle: Sven Warnecke (Archiv)
Anzeige
Godshorn

Im Februar vergangenen Jahres hat die Zweigstelle der Sparkasse in Godshorn die Segel gestrichen. Seither ist das Gebäude am Le-Trait-Platz/Ecke Alt-Godshorn, das die Filiale beherbergte, verwaist. Doch nun soll dort in absehbarer Zukunft neues Leben einkehren. Nach Auskunft von Gaby Kujawa, Sprecherin der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für die Region Hannover, werde es dort ab der zweiten Jahreshälfte ein neues Angebot geben.

Ihren Angaben zufolge hat die Stiftung Soziale Zukunft der AWO Region Hannover die ehemalige Sparkassenfiliale erworben. „In den Räumen will die AWO eine Tagespflege für Senioren anbieten“, kündigt Kujawa an. Dort sollen künftig bis zu 15 Menschen betreut werden. Anbieter werde die Gesellschaft AWO Jugend- und Sozialdienste sein. „In dichter Anbindung an die AWO City Park Residenz Langenhagen“, heißt es von der Sprecherin weiter.

Tagespflege soll in zweiter Jahreshälfte öffnen

Derzeit werde die ehemalige Sparkassenfiliale für die künftigen Belange umgebaut. Sowohl über die Umbaukosten als auch die Höhe des Kaufpreises wollte Kujawa keine Auskunft geben. „Wir freuen uns darüber, für die Einwohnerinnen und Einwohner in Godshorn und anderen Ortsteilen von Langenhagen mit diesem Betreuungs- und Pflegeangebot einen weiteren Baustein für das Leben im Alter in der eigenen Häuslichkeit verwirklichen zu können“, sagt AWO-Geschäftsführer Dirk von der Osten. Angesichts der Umbauarbeiten rechnet er mit einer Eröffnung der Tagespflege in der zweiten Jahreshälfte.

Pläne der Bank sorgen für heftige Proteste

Die Schließung nicht nur dieser Bankfiliale in Langenhagen hatte einst zu kontroversen Diskussionen der Kunden geführt. Auch in der Kommunalpolitik sowie der Stadtverwaltung regte sich zum Teil heftiger Widerstand. Doch umsonst. Die Sparkasse zog sich in der Folge nicht nur aus Godshorn zurück, sondern auch aus Engelbostel. Zudem trennte sich das Geldinstitut mit dem Verweis auf geändertes Kundenverhalten sowie die andauernde Niedrigzinsphase von einer weiteren Dependance im Zentrum der Stadt. Der zentrale Standort an der Walsroder Straße wurde indes massiv ausgebaut.

Lesen Sie auch

Von Sven Warnecke

Natur- und Klimaschutz geht alle etwas an. Der Verein Win in Langenhagen will sich dem Thema in diesem Jahr verstärkt widmen. Dazu wird eine engere Zusammenarbeit mit dem örtlichen Nabu angestrebt – auch mithilfe einer Spende.

25.01.2020

Kinder sitzen ungesichert im Auto: Diese Beobachtung hat die Polizei Langenhagen in dieser Woche mehrfach gemacht. Die Beamten haben täglich vor verschiedenen Schulen und Kitas Verkehrsteilnehmer kontrolliert – und dabei 155 Verstöße geahndet.

24.01.2020

Mobiles Surfen im Internet ist kaum möglich: Mehrere Kunden von Vodafone ärgern sich seit einiger Zeit, dass sie im Stadtzentrum von Langenhagen schlechten oder sogar gar keinen Empfang haben. Das Unternehmen hat eine Erklärung für die Ausfälle – und kündigt ein Ende an.

24.01.2020