Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Schüler unterstützen Partnerschule mit Pfandflaschen
Umland Langenhagen Schüler unterstützen Partnerschule mit Pfandflaschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 05.03.2018
Die Schüler der Helfen-AG sammeln zusammen mit Lehrer Denis Stehr (rechts) Pfandflaschen. Mit dem Geld soll für die Partnerschule in Uganda ein Computer angeschafft werden. Quelle: Polley
Langenhagen

 Mithilfe von Pfandflaschen wollen Schüler des Gymnasiums Langenhagen der Partnerschule in Uganda einen Computer kaufen. „Elepfand“ heißt die Aktion, für die die Helfen-AG seit den Weihnachtsferien Pfandflaschen und -dosen sammelt und diese in Geld einlöst. Dafür haben die Schüler in den Pausenhallen an der Konrad-Adenauer-Straße und an der Außenstelle Hindenburgstraße Sammelbehälter aufgestellt.

„Bisher müssen die Lehrer der Nkuringo School im Südwesten Ugandas 40 Kilometer fahren, um etwas auszudrucken oder eine E-Mail zu versenden“, erklärt Lehrer Denis Stehr, der die Helfen-AG leitet. „Unser Ziel ist es der Schule den ersten Computer mit Internet und Drucker zu finanzieren.“

Jeden Tag leeren Schüler der AG die Sammelbehälter und bringen die Flaschen, sie sammeln ausschließlich Plastikflaschen, weg. Die Pfandbons löst Lehrer Stehr dann in Geld ein. Dieses landet in der extra eingerichteten Kasse. „Jede Woche kommen durch die Flaschen und Dosen zwischen 20 und 30 Euro zusammen“, berichtet der Deutsch- und Englischlehrer.

Langfristige Unterstützung geplant

Bisher sind 420 Euro durch Pfandflaschen, Spenden und einen Kuchenverkauf zusammen gekommen. „Für den Rechner brauchen wir insgesamt 630 Euro“, sagt eine Schülerin. Der aktuelle Spendenstand wird auf einem Beamer in der Pausenhalle angezeigt – ein zusätzlicher Ansporn für alle Schüler und Lehrer. „Wir mit dem Verlauf der Aktion mehr als zufrieden“, erklärt der Lehrer. Im Herbst will er selbst nach Unganda reisen, um sich vor Ort anzuschauen, welche Hilfe die Schule noch gebrauchen könnte. „Wir wollen die Schule langfristig unterstützen und einen engen Kontakt aufbauen“, sagt Stehr.

Schüler haben weitere Ideen

Die zwölf Schüler der Helfen-AG haben bereits Ideen: Sie wollen mit den Schülern aus Uganda eine gemeinsame Geschichte schreiben und ein Fotobuch über beide Schulen erstellen. Zwischen einigen Schülern der beiden Schulen bestehen zudem schon Brieffreundschaften. Regelmäßig schreiben sie sich auf Englisch kurze Nachrichten. 

Von Julia Polley

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen Sonntag, 25. Februar, und Mittwoch, 28. Februar, sind unbekannte Täter in eine Doppelhaushälfte an der Straße Alt-Engelbostel in Engelbostel eingebrochen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. 

01.03.2018

Der Flughafen Hannover unterstützt die Jugendarbeit des Kreisjugendwerks der AWO. Das Projekt Pfeifengras 76 erhält Möbel für die Container in Kaltenweide als Dauerleihgabe. 

04.03.2018

„Under Construction“ heißt die Ausstellung, die derzeit im Langenhagener CCL zu sehen ist. An verschiedenen Stationen lernen die Besucher verschiedene Berufe und ihre typischen Handgriffe kennen.

03.03.2018