Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Spendenaktion: Wer will ein Schaf für das Projekt Satt und Schlau anmalen?
Umland Langenhagen

Spendenaktion in Langenhagen: Wer will ein Schaf für das Projekt Satt und Schlau anmalen?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 08.08.2019
Die Schafe sollen für den pädagogischen Mittagstisch Satt und Schlau bunt werden. Insa Becker-Wook (von links), Marko Balkenhol, Vorsitzender des Kirchenvorstands, und Pastor Falk Wook werben für die Spenden-Aktion der evangelischen Kirchengemeinde Zum guten Hirten in Godshorn. Quelle: Julia Gödde-Polley
Godshorn

60 bunte Schafe zum 60-jährigen Bestehen der evangelischen Kirchengemeinde Zum guten Hirten sollen in Langenhagen stehen. Das ist das Ziel der Verantwortlichen aus Godshorn: Die Organisatoren haben eine Spendenaktion zugunsten des pädagogischen Mittagstischs Satt und Schlau gestartet.

Und so werden die weißen Schafe bunt: Firmen, Institutionen und Privatpersonen können ein Tier aus Kunststoff für 200 Euro kaufen. 110 Euro sind für den Mittagstisch bestimmt. Die Käufer malen die Schafe dann selbst an und gestalten sie kreativ. Wer nicht selbst malen und trotzdem Satt und Schlau unterstützen möchte, kann den Betrag an die Gemeinde spenden. Diese stellt dann ein Schaf Godshorner Kitas, der Grundschule oder anderen gemeinnützigen Einrichtung zum Gestalten zur Verfügung.

Schafe versammeln sich bei Gemeindefest

Alle Schafe sollen beim Gemeindefest zum 60-jährigen Bestehen der Kirche am 29. September präsentiert werden. Im Anschluss können die Tiere in Vorgärten, Geschäften oder auf dem Gemeindegelände ausgestellt werden, so die Idee der Initiatoren. „Wir haben die Hoffnung, dass in Godshorn dann ganz viele bunte Schafe stehen“, sagt Marko Balkenhol, Vorsitzender des Kirchenvorstands. Ein buntes Kirchenschaf – gestaltet von Linda Münkel – steht bereits als Muster im Eingang der Kirche und wirbt für die Aktion.

„Es läuft ganz gut an, aber es ist noch Luft nach oben“, sagt Balkenhol. Bisher hat die Gemeinde 24 Schafe verkauft. Insa Becker-Wook aus dem Kirchenvorstand berichtet, dass etwa ein Ehepaar mit seinen Enkelkindern, die in den Ferien zu Gast sind, ein Schaf bemalen will.

Projekt ist auf Spenden angewiesen

Der Erlös fließt in den pädagogischen Mittagstisch, den die Gemeinde seit mittlerweile neun Jahren anbietet. Unter der Woche betreuen Ehrenamtliche täglich bis zu 20 Grundschüler zwischen 13.15 und 16.30 Uhr in der Jugendscheune und unterstützen sie bei den Hausaufgaben. Zudem essen die Kinder gemeinsam Mittag.

Das Angebot, das sich an benachteiligte Kinder richtet, kostet jährlich rund 50.000 Euro, berichtet Pastor Falk Wook. Unter anderem fallen Personalkosten für eine Diakonin an, die das Team aus derzeit 15 Ehrenamtlichen wie auch das gesamte Projekt leitet. Die Stadt fördert den Mittagstisch finanziell. Zudem gebe es feste Geldgeber. Ansonsten werde das Projekt von Spendenaktionen finanziert. Satt und Schlau sei ein fester Bestandteil der Gemeinde geworden, sagt Wook.

Info: Fragen zum Projekt und zur Aktion beantworten die Verantwortlichen per E-Mail an kirchenbuero@zum-guten-hirten.de. Interessierte können über diese E-Mail auch Schafe bestellen.

Löwen sind Teil einer tierischen Aktion im Stadtgebiet

Bereits 2005 gab es im Langenhagener Stadtgebiet eine tierische Spendenaktion. Damals bemalten Mitarbeiter von Firmen, Künstler, Schüler und Kitakinder 100 Löwen, das Langenhagener Wappentier. Interessierte konnten die 1,20 mal 1,70 Meter großen Löwen aus Kunststoff für je 250 Euro kaufen und dann kreativ gestalten. Die fertigen Kunstwerke wurden später in der Ostpassage präsentiert.

Anschließend schmückten die bunten Raubkatzen das Stadtgebiet. Ein Löwe stand etwa auf dem Dach des Feuerwehrgerätehauses in Langenhagen. Die Aktion organisierten damals die Wirtschaftsförderung der Stadt, die Werbegemeinschaft des CCL und die Unternehmen im Wirtschaftsklub Wir gemeinsam. Die Löwen sollten das Image der Stadt verbessern und das Wir-Gefühl stärken. Zudem wurden von den bunten Tieren Kalender produziert und zugunsten der Tafel in der Stadt und des Hilfsfonds Langenhagener helfen Langenhagenern verkauft. Der Erlös von Postkarten mit unterschiedlichen Löwenmotiven floss in verschiedene Projekte.

Doch wo stehen die lebensgroßen Tiere heute noch? Sind sie noch öffentlich zu sehen oder in Kellern und Abstellkammern verschwunden? Schicken Sie uns ein aktuelles Foto von den bunten Raubkatzen per E-Mail an langenhagen@haz.de. Bitte schreiben Sie uns dazu, wo der Löwe steht.

100 bunte Löwen zieren 2005 das Langenhagener Stadtgebiet. Zuvor hatten Firmen, Künstler, Schulen und Kindergärten die lebensgroßen Raubkatzen kreativ gestaltet. Ein Blick zurück.

Lesen Sie auch:

Satt und Schlau hofft auf Spenden

Lions Club spendet an Satt und Schlau

Satt und Schlau wird fortgesetzt

Rotary-Club unterstützt Projekt Satt und Schlau mit Spende

Von Julia Gödde-Polley

Schreck am Abend: Vier Menschen sind am Mittwoch in einem feststeckenden Aufzug gefangen. 60 Minuten dauert es, bis die Feuerwehr Langenhagen die Aufzugtüren mit speziellem Werkzeug öffnen kann. Es bleibt nicht der einzige Einsatz der Feuerwehr am Mittwoch.

08.08.2019

Bei seinem 100. Geburtstag lässt Heinrich Luft in Langenhagen Gäste an vielen Notizen und Aufzeichnungen seines langen Lebens teilhaben – und freut sich über offizielle Geschenke. Sein größter Wunsch: eine Reparatur seiner Schreibmaschine, damit er weiter schreiben kann.

07.08.2019

Die Cessna, die auf dem Flughafen Aarhus mit der Crew von Popstar Pink an Bord in Brand geriet, stammt aus Langenhagen. Mitarbeiter des Flugunternehmens Aerowest sind vor Ort, um nach der Ursache zu forschen.

07.08.2019