Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Polizeihund findet vermissten 35-Jährigen im Moor bei Resse
Umland Langenhagen

Wedemark: Polizei sucht Vermissten aus Langenhagen im Moor bei Resse

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 11.10.2019
Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot im Bereich Resse nach einem vermissten Mann aus Langenhagen. Quelle: Christoph Hardt (dpa)/Symbolbild
Resse/Langenhagen

Mit einem Großaufgebot haben Polizei und Feuerwehr von Donnerstagabend bis Freitagnachmittag im Bereich Resse nach einem 35 Jahre alten Mann aus Langenhagen gesucht. Auch ein Hubschrauber der Polizei, die Feuerwehr Mellendorf sowie Rettungshunde unterstützten die Suche nach dem Vermissten.

Wie eine Sprecherin der Polizei Hannover mitteilte, verschwand der 35-Jährige am Donnerstagabend. Da die Polizei nicht ausschließen konnte, „dass eine akute Eigengefährdung besteht“, wurde die Suche nach dem Langenhagener intensiviert.

Der Vermisste hatte am Donnerstag zuletzt gegen 17.45 Uhr telefonisch Kontakt zu einem Angehörigen aufgenommen. Die Polizei konnte später das Handy orten, dabei hatte sich der Gesuchte in der Nähe des Sportplatzes an der Osterbergstraße in Resse aufgehalten.

Deshalb wurden am Freitag dort auch Mantrailer – von der Polizei eingesetzte Personenspürhunde – auf die Spur des Vermissten angesetzt. Einer der Hunde führte den Suchtrupp über den Moorerlebnispfad schließlich etwa zwei Kilometer weit in den Wald hinein bis zu einer Lichtung. Dort wurde der 35-Jährige gegen 16 Uhr stark betrunken, aber sonst wohlbehalten gefunden. Das Team eines Rettungswagens versorgte den Mann schließlich. Er kam in ein Krankenhaus.

Weitere Einsatzmeldungen aus der Wedemark lesen Sie in unserem Polizeiticker.

Von Sven Warnecke

Noch bis zum 31. Oktober feiert die Elisabethkirche ihr 150-jähriges Bestehen. Aktuell gleicht die Kirche in Langenhagen ohnehin einer großen Ausstellung. Nun gibt es noch ein imposantes Kunstwerk im Eingangsbereich.

11.10.2019

Janik Heinemann hat es wieder getan: Der erst 20 Jahre alte Mann aus Langenhagen darf sich erneut deutscher Meister im Jumpstyle nennen.

11.10.2019

Schön und sicher: Das Wohnungsunternehmen KSG ist mit dem Niedersächsischen Qualitätssiegel für sicheres Wohnen ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurden Bauten der KSG in Wiesenau, die nach Ansicht des Bewertungsteams auch Ansprüche an eine ästhetische Baukultur erfüllen.

10.10.2019