Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Fridays for Future demonstrieren jetzt auch in Lehrte
Umland Lehrte

Friday for Future in Lehrte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 15.06.2019
Die Bewegung „Friday for Fututre“ fasst nun auch in Lehrte Fuß. Das Bild entstand bei einer Demo in Hannover. Quelle: Tim Schaarschmidt
Lehrte

Die Bewegung „Fridays for Future“ ist jetzt auch in Lehrte angekommen. Für Freitag, 14. Juni, haben junge Leute eine Veranstaltung mit dem Titel „1. Lehrter Klimastreik“ angemeldet. Sie beginnt um 11.30 Uhr auf dem Platz vor dem Kurt-Hirschfeld-Forum mit einer Kreideaktion und ersten Stellungnahmen. Dann soll ein Demonstrationszug durch die Stadt ziehen. Endpunkt ist der Rathausplatz, wo für 13 Uhr eine Kundgebung vorgesehen ist, an der auch die beiden Bürgermeisterkandidaten Klaus Sidortschuk und Frank Prüße teilnehmen werden. Nach Auskunft der Veranstalter wollen beide sich zum Thema „Umweltschutz im Lehrter Stadtrat“ positionieren.

Bewegung „Friday für Future“

Die von der jungen Schwedin Greta Thunberg initiierte Bewegung „Friday for Future“ hatte in den vergangenen Monaten ganz Deutschland erfasst. In mehr als 200 Städten gingen regelmäßig Tausende von jungen Leuten auf die Straße, um für wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Demos gab es unter anderem in Hannover, aber auch in kleineren Städten wie Celle und der Lehrter Nachbarstadt Peine. In der Region Hannover ist die Lehrter Initiative allerdings bisher beispiellos. Außerhalb der Landeshauptstadt hatte es bislang noch keine Demo im Rahmen der Zukunftsfreitage gegeben.

Sowohl die Lehrter Polizei als auch die Stadtverwaltung bestätigen, dass der „Lehrter Klimastreik“ ordnungsgemäß angemeldet wurde. Federführend sind dabei junge Leute aus dem 12. Jahrgang des Gymnasiums, die erst kürzlich ihre Abiturprüfungen hinter sich gebracht haben. Das Lehrter Gymnasium betont indes, dass es sich bei der Demo um keine Schulveranstaltung handelt. Schüler, die während ihrer Unterrichtszeit daran teilnehmen wollten, benötigten einen von den Eltern unterzeichneten Beurlaubungsantrag. Ansonsten gelte das Fernbleiben vom Unterricht als Schwänzen.

400 Teilnehmer werden erwartet

Zielgruppe der Demo seien junge Leute, heißt es aus dem Lehrter Polizeikommissariat. Man rechne mit etwa 400 Teilnehmern. Die Route, die der Protestzug nehmen soll, stehe bereits fest, sagt Stadtsprecher Fabian Nolting. Von dem Vorplatz des Kurt-Hirschfeld-Forums an der Burgdorfer Straße soll der Demonstrationszug unter anderem über die Hermann-Löns-Straße, die Manskestraße, die Schlesische Straße und die Berliner Allee zum Rathaus marschieren.

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Fridays-for-Future-Bewegung rückt enger zusammen

Schüler gehen vor Europawahlen wieder auf die Straße

Jetzt kämpfen auch Studenten für das Klima

Wie die Generation „Fridays for Future“ mit den eigenen Idealen ringt

Gleiche Fehler wie 2015? Lindner vergleicht „Fridays for future“ mit Willkommenskultur

Von Achim Gückel

Zwei kurze Reden, ein Flatterband und zwei Schnitte mit Scheren: Das Baugebiet Hannoversche Straße am Rand von Ahlten ist jetzt offiziell zur Bebauung freigegeben. Auf die 35 Grundstücke für Einfamilienhäuser hatte es 420 Bewerbungen gegeben.

12.06.2019

In der Lehrter Innenstadt herrscht mindestens bis zum 23. Juni der verkehrstechnische Ausnahmezustand. So lange bleibt der westliche Abschnitt der Germaniastraße gesperrt. Grund dafür sind Instandsetzungsarbeiten nach einem Wasserrohrbruch. Straße und Gehwege waren am Pfingstwochenende unterspült worden.

14.06.2019

Während des Pfingstwochenendes beschädigten Unbekannte ein Fahrzeug in Aligse sowie zwei weitere an der Burgdorfer Straße in Lehrte. Die Polizei ermittelt.

11.06.2019