Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Das Labormobil kommt in die Stadt
Umland Lehrte Das Labormobil kommt in die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:10 30.07.2018
Lina Remme (links) und Harald Gülzow untersuchen eine Brunnenwasserprobe im Labormobil. Quelle: Gerhard Seybert, Medien & Presse
Anzeige
Lehrte

Bei sommerlichen Temperaturen steigt der Wasserbedarf im Garten. Kinder wollen planschen, und das selbst angebaute Gemüse sowie die Blumen müssen täglich bewässert werden. Weil Leitungswasser kostbar ist, sollte im Garten Brunnenwasser verwendet werden. Nitrate und Pestizide können beim Düngen in der Landwirtschaft das Grundwasser jedoch verschmutzen, auch Krankheitserreger gelangen häufig ins Wasser.

Ob das eigene Brunnenwasser für das Befüllen des Planschbeckens, zum Gießen, als Tränkwasser für Tiere oder sogar zum Trinken geeignet ist, können Gartenbesitzer im Labormobil der Gewässerschutzorganisation erfahren. Es hält am Mittwoch, 1. August, vor der Sparkasse an der Burgdorfer Straße in Lehrte. Die Umweltschützer nehmen dort von 15 bis 17 Uhr Wasserproben entgegen und untersuchen sie gegen eine Kostenbeteiligung von 12 Euro auf den Nitrat-, Säure- und Salzgehalt. Damit die Ergebnisse auch aussagefähig sind, sollen zur Probenahme und zum Transport Mineralwasserflaschen genutzt werden. Besonders geeignet sind dabei bis zum Rand gefüllte 0,5 Liter-Flaschen aus Kunststoff.

Anzeige

Die Bürger können ihre Analyseergebnisse gegen Ende der Aktion abholen. Gegen weitere Kostenbeteiligungen werden umfangreichere Untersuchungen auf Eisen, Phosphat oder Bakterien angeboten. Das Ergebnis bekommen die Brunnenbesitzer mit einer Bewertung per Post zugesandt. Harald Gülzow, Experte zum Thema Brunnenwasserqualität, beantwortet zudem immer freitags zwischen 9 und 12 Uhr Fragen unter Telefon (02831) 9763342.

Von Katja Eggers

Anzeige