Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte 20-Jähriger nach Schlägerei in Lebensgefahr
Umland Lehrte 20-Jähriger nach Schlägerei in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:16 09.01.2019
Die Polizei kann die mutmaßlichen Täter kurz nach der Schlägerei am Bahnhof festnehmen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte

Sie wollten offenbar nur einen lange schwelenden Streit klären – doch die Aussprache zwischen drei Jugendlichen auf dem Schulgelände an der Südstraße ist am Sonnabendabend eskaliert: Einem 20-Jährigen wurden dabei von seinen beiden Widersachern lebensgefährliche Kopfverletzungen zugefügt. Nach Angaben der Polizeidirektion Hannover entdeckten sofort alarmierte Beamte die beiden 17 und 18 Jahre alten mutmaßlichen Täter jedoch wenig später am Lehrter Bahnhof und nahmen diese vorläufig fest.

Die drei jungen Männer hatten sich laut Polizei kurz vor 22 Uhr auf dem Schulgelände getroffen. Doch das Gespräch schaukelte sich augenscheinlich schnell hoch, und die Auseinandersetzung lief aus dem Ruder. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sprühte der 20-Jährige auf seine beiden Kontrahenten Pfefferspray. Diese schlugen dann mit einem spitzen Gegenstand wiederholt auf den 20-Jährigen ein und flüchteten anschließend vom Tatort. Alarmierte Rettungskräfte versorgten das Opfer noch vor Ort und brachten es anschließend mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Dort wurde der junge Mann notoperiert, was ihm offenbar das Leben rettete. Sein Zustand sei derzeit stabil, teilt die Polizeidirektion mit. „Es bestand aber Lebensgefahr“, betont ein Sprecher.

Anzeige

Beamte konnten die beiden Täter nach einer Fahndung kurze Zeit später am Lehrter Bahnhof festnehmen. Doch sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Weil sie über einen festen Wohnsitz verfügen, gebe es keine zwingenden Haftgründe, so der Sprecher. Die Mutter des 17-Jährigen war bei der Vernehmung im Polizeikommissariat Lehrte zudem dabei. Die Polizei ermittelt nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung.

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, Kontakt zum Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 aufzunehmen.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr aus der Stadt Lehrte finden Sie hier im Polizeiticker.

Von Oliver Kühn

Anzeige