Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte 23-Jähriger fährt ohne gültigen Führerschein – und verursacht Unfall
Umland Lehrte

Lehrte: 23-Jähriger fährt ohne gültigen Führerschein – und verursacht Unfall

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 05.02.2020
Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Quelle: Symbolbild
Lehrte

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis müssen sich jetzt ein 23-Jähriger aus Lehrte und seine Ehefrau verantworten – die Polizei kam den beiden nach einem Unfall auf die Spur.

Der Mann war nach Aussage eines Polizeisprechers am Dienstag gegen 13 Uhr auf der Burgdorfer Straße unterwegs, vor ihm fuhr ein ebenfalls 23 Jahre alter Mann aus Hannover mit seinem Auto. Er musste verkehrsbedingt bremsen, dieses Manöver bemerkte der Lehrter zu spät und fuhr auf den anderen Wagen auf. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, eine Schadenshöhe gibt die Polizei noch nicht an.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer aus Lehrte lediglich einen ausländischen Führerschein besitzt, den er schon lange hätte umschreiben lassen müssen. Deshalb leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn ein. Das zweite betrifft die Ehefrau, auf deren Namen das Auto zugelassen ist und die wusste, dass ihr Mann keinen gültigen Führerschein besitzt.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr im Stadtgebiet Lehrte lesen Sie im Polizeiticker.

Von Antje Bismark

Ein 33-jähriger Lehrter hat im Internet immer wieder teure Smartphones verkauft, das Geld kassiert, die Ware aber nie an seine Kunden geliefert. Jetzt ist er vom Amtsgericht Lehrte zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden.

05.02.2020

Eine Kindheit inmitten von Verrückten: Das Altonaer Theater hat eine Bühnenfassung des Romans „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“ von Joachim Meyerhoff aufbereitet. Das Stück ist am 27. Februar im Kurt-Hirschfeld-Forum in Lehrte zu sehen.

04.02.2020

In Lehrte müssen bis zum Jahr 2025 rund 1150 neue Wohneinheiten entstehen, um den Bedarf zu decken – so steht es im Regionalen Wohnraumversorgungskonzept der Region Hannover. Dabei soll nach den Vorstellungen des Ortsrats auch Immensen ein weiteres Neubaugebiet bekommen.

04.02.2020