Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Das Antikriegshaus feiert ein Friedensfest
Umland Lehrte

Lehrte: Antikriegshaus feiert ein Friedensfest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:07 23.05.2019
Das Antikriegshaus in Sievershausen besteht seit nunmehr 40 Jahren. Quelle: privat
Anzeige
Sievershausen

Das Antikriegshaus hat Grund zum Feiern. Die Einrichtung in Sievershausen, die sich der intensiven Friedensarbeit verschrieben hat, besteht seit nunmehr 40 Jahren. Das soll am Sonnabend, 25. Mai, gebührend gefeiert werden. Unter dem Motto „Anstiftung zum Frieden – 40 Jahre Antikriegshaus“ findet daher in und um das Antikriegshaus und die Martinskirche ein großes Friedensfest statt

Erzähl-Café mit Aktiven der Friedensarbeit

Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr mit einem Gottesdienst, an dem sich auch Landessuperintendentin Petra Bahr beteiligen wird. Ab 15 Uhr wird ein vielfältiges offenes Programm in allen Häusern und auf dem Gelände rund um das Antikriegshaus angeboten: Unter anderem gibt es ein Erzähl-Café zur Vereinsgeschichte, bei dem Aktive aus unterschiedlichen Phasen der Friedensarbeit mitwirken.

Anzeige

Darüber hinaus sind zwei Podiumsgespräche zur Friedensarbeit des Antikriegshauses als einem der Begegnungsorte des Friedens innerhalb der Evangelisch-lutherischen Landeskirche sowie mit Partnern des Antikriegshauses in der Friedensarbeit geplant. Auf dem Podium sprechen unter anderem Oberlandeskirchenrat Rainer Kiefer, dem Bischof im Ruhestand Martin Schindehütte, Pastorin Hanna Dallmeier und Elvin Hülser, der Geschäftsführer des Antikriegshauses.

Gemeinsamer Imbiss und Mitmachaktionen

Begleitend werden Mitmachaktivitäten für Kinder und Jugendliche sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Der Kinderfriedenschor des Nagelkreuzzentrums Sievershausen wird auftreten, es gibt Hofmusik und Infostände. Dazwischen soll genügend Raum für Gespräche bleiben. Für die Zeit ab 18.45 Uhr lädt das Antikriegshaus zu einem gemeinsamen Imbiss ein. Ausklingen wird das Jubiläumsfest ab 20 Uhr mit dem Konzert des Matthias-Witzig-Ensembles.

Der Eintritt ist frei. Spenden gehen an die kirchliche Stiftung Frieden ist ein Menschenrecht, die 2014 von Sievershausen aus gegründet wurde und helfen soll, auch in künftigen Jahrzehnten Friedensarbeit zu machen.

Von Katja Eggers

Anzeige