Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Stromzähler in Mehrfamilienhaus gerät in Brand
Umland Lehrte

Lehrte-Arpke: Schwelbrand im Stromzähler im Keller eines Mehrfamilienhauses

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 12.04.2021
Die Feuerwehr muss zu einem Schwelbrand in Arpke ausrücken.
Die Feuerwehr muss zu einem Schwelbrand in Arpke ausrücken. Quelle: Elsner (Symbolbild)
Anzeige
Arpke

Da ein Rauchmelder die Bewohner aufschreckte, ist ein nächtlicher Schwelbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Straße An der Bockmühle in Arpke glimpflich ausgegangen. Es gab keine Verletzten und nur geringen Sachschaden. Die Feuerwehr meint aber, dass die Sache ohne intakte Rauchmelder deutlich schlimmer hätte enden können.

Der Alarm war am Sonnabend gegen 23.15 Uhr bei den Einsatzkräften eingegangen. Aus dem Keller des Sechs-Parteien-Hauses war Rauch nach oben gedrungen und hatte die Melder ausgelöst, im Treppenhaus roch es stark nah verbranntem Kunststoff. Die Bewohner setzten einen Notruf ab und verließen umgehend das Gebäude. Die Feuerwehr rückte mit 42 Einsatzkräften aus mehreren Ortschaften an. Ein Trupp unter Atemschutzgeräten machte dann mit der Hilfe einer Wärmebildkamera eine recht kleine Ursache für die Rauchentwicklung ausfindig. Im Keller des Gebäudes gab es einen Schwelbrand in einem Stromzähler.

Techniker nimmt Stromzähler vom Netz

Löschmittel mussten die Feuerwehrleute nicht einsetzen. Ein Techniker eines Stromversorgers konnte den Zähler schnell vom Netz nehmen. Zwei Wohnungen in dem Haus hatten danach aber vorübergehend keinen Strom mehr. Gegen 1.15 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehrleute beendet. Zur Brandursache gibt es keine Angaben.

Von Achim Gückel