Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Auch Hämelerwald und Arpke wollen Mitfahrbänke
Umland Lehrte

Lehrte: Auch Hämelerwald und Arpke wollen Mitfahrbänke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 27.10.2019
In Arpke gibt es bereits eine Mitfahrbank - die Schwüblingser haben sie vor dem Edeka-Markt aufgestellt. Quelle: Archiv (Achim Gückel)
Arpke/Hämelerwald

Mitfahrbänke könnten künftig auch in Arpke und Hämelerwald stehen. Die Ortsräte der beiden Dörfer haben in ihren jüngsten Sitzungen Interesse für die kostenlose Mitfahrgelegenheit bekundet. Wer sich auf die Mitfahrbank setzt, zeigt damit an, dass er gerne von einem Autofahrer mit dem gleichen Ziel mitgenommen werden möchte.

Die Region Hannover würde die Beschaffung der Sitzgelegenheiten sowie die Beschilderung mit Fahrzielen übernehmen und hat dafür Geld in den Haushalt eingestellt. Derzeit fragt die Region das Interesse in den Dörfern ab. Sowohl in Hämelerwald als auch in Arpke können sich die Lokalpolitiker Mitfahrbänke vorstellen und haben jeweils schon drei Vorschläge für künftige Standorte gemacht.

Laut Hämelerwalds Ortsbürgermeister Dirk Werner könnten die Bänke am Forellenweg an der Buswendeschleife im Süden des Dorfes, am Seniorenzentrum Lindenhof im Ortskern und im nördlichen Hämelerwald im Bereich Niedersachsenstraße und Starenweg aufgestellt werden. „Wir begrüßen diese Initiative vor allem für Ältere oder für Menschen, die nur wenig Geld haben“, erklärte Werner.

Arpke hat schon eine Mitfahrbank

In Arpke wünscht sich der Ortsrat Mitfahrbänke an der Volksbank, am Friedhof und auf dem städtischen Grünstreifen gegenüber dem Edeka-Markt. Arpke ist bisher der einzige Ort im Lehrter Stadtgebiet, der bereits eine Mitfahrbank hat. Sie wurde auf Initiative des Seniorenbeirates Schwüblingsen direkt vor dem Edeka-Markt aufgestellt. Schwüblingser setzen sich dorthin, wenn sie nach ihrem Einkauf wieder zurück in ihr Heimatdorf mitgenommen werden möchten. Das Gegenstück steht in Schwüblingsen an der alten Schule. Von der Arpker Mitfahrbank aus soll es laut Ortsbürgermeister Klaus Schulz künftig aber sowohl in Richtung Burgdorf oder Lehrte als auch in den Ort hinein gehen.

Mit ihren Wünschen nach Mitfahrbänken sind Arpke und Hämelerwald nicht allein. Auch die Ortsräte Immensen, Ahlten, Sievershausen, Steinwedel, Aligse-Kolshorn-Röddensen haben bereits ihr Interesse bekundet.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Auch Ahlten und Immensen wünschen sich Mitfahrbänke.

Von Katja Eggers

Zum 30. Oktober schließt Wilfried Fricke seinen Biomarkt. Nach fast 40 Jahren in Hannover-Anderten haben die Besitzer die Immobilie verkauft, eine Mieterhöhung kann Fricke nicht stemmen. „Ich werde meine vielen Stammkunden vermissen – wir waren wie eine Familie“, sagt der 84-Jährige bedauernd.

26.10.2019

Der Kunstrasenplatz soll gebaut werden: Das hat der Fußballverein FC Lehrte in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung entschieden. Die Mitglieder stimmten zudem mehrheitlich dafür, dass der Verein für das Vorhaben ein Darlehen aufnehmen soll.

26.10.2019

Ein eingestürztes Haus, Feuer, schreiende Verletzte und Unfallwracks: Auf dem ehemaligen Gelände der Stadtwerke an der Lehrter Manskestraße haben sich am Donnerstagabend dramatische Szenen abgespielt. Zum Glück war aber alles nur gestellt – die Lehrter Feuerwehr probte einen Großeinsatz.

25.10.2019