Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Betrunkener Unfallfahrer will flüchten, Zeuge hindert ihn daran
Umland Lehrte

Lehrte: Autofahrer will nach Unfall auf Ahltener Straße flüchten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:58 27.04.2020
Auf den 70-jährigen Unfallfahrer kommt nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu. Quelle: Jens Wolf (Symbolbild)
Anzeige
Lehrte

Er hatte offenbar reichlich Alkohol im Blut, konnte deshalb seinen Honda SUV nicht mehr geradeaus steuern, verursachte einen Unfall und wollte dann flüchten. Doch das klappte nicht, und nun hat es der 70-jährige Lehrter mit einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu tun. Das ist die Kurzfassung einer Geschichte, die sich am Sonntag gegen 16.45 Uhr auf der Ahltener Straße abgespielt hat.

Nach Angaben der Polizei war der 70-Jährige dort mit seinem Wagen gegen einen am Rand geparkten Renault gefahren und hatte diesen beschädigt. Als der Mann einfach weiterfahren wollte, handelte ein Zeuge des Unfalls geistesgegenwärtig. Er steuerte seinen Wagen derart vor den SUV des 70-Jährigen, dass dieser blockiert wurde. Dann rief der Zeuge die Polizei.

Anzeige

Mann fährt in Schlangenlinien

Die Beamten stellten bei dem Unfallfahrer eine Alkoholfahne fest. Augenzeugen sagten, der Mann sei schon vor dem Crash in Schlangenlinien über die Ahltener Straße gekurvt und dabei sogar in den Gegenverkehr geraten. Wie viel Alkohol der Lehrter im Blut hatte, ist noch unklar. Zu einem Schnelltest kam es an der Unfallstelle nicht. Später wurde dem 70-Jährigen aber noch eine Blutprobe abgenommen. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.

Weitere Meldungen der Polizei und Feuerwehr in Lehrte finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Achim Gückel

Anzeige