Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Flohmarkt lockt scharenweise Besucher ins Altenheim
Umland Lehrte Flohmarkt lockt scharenweise Besucher ins Altenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 14.04.2019
Manfred Tasche liebäugelt am Stand von Margot Rischmüller mit den dekorativen Ostereiern. Quelle: Katja Eggers
Lehrte

Das Rosemarie-Nieschlag-Haus ist am Sonntag zur Bummelmeile für Schnäppchenjäger geworden. Das Evangelische Altersheim hatte zu seinem ersten Flohmarkt eingeladen und damit scharenweise Besucher angelockt. An 23 Ständen boten private Händler eine bunte Mischung aus Haushaltswaren, Dekoartikeln, Kleidung, Spielzeug und Trödel an. Wegen des kalten Wetters hatte Organisator Udo Gallowski den Ausstellern frei gestellt, ob sie ihren Stand auf dem Außengelände oder im Erdgeschoss des Hauses aufbauen wollten. Die Besucher, darunter auch viele Heimbewohner, bummelten daher sowohl drinnen als auch draußen.

Margot Rischmüller hatte sich einen Platz auf dem Parkplatz gesichert. „Da konnte ich direkt mit dem Auto ranfahren und habe es leichter beim Auf- und Abbau“, erklärte die Hannoveranerin. Am besten verkauft hat Rischmüller Kleidung und Schmuck. Zu den teureren Artikeln gehörten Kristallvasen, am günstigsten waren kleine Osterhasen aus Holz – die gab es schon für 50 Cent.

Lego-Figuren für fünf Euro

Lego-Figuren und Harry-Potter-Bücher: Michaela Zander, Benjamin Rosebrock und ihre Kinder Jan (6) und Paul (4) sind fündig geworden. Quelle: Katja Eggers

Der sechsjährige Jan hatte etwas tiefer in die Tasche gegriffen und von seinem Taschengeld für fünf Euro Lego-Figuren gekauft. „Damit darf auch mein kleiner Bruder mal spielen, aber nur wenn er nichts kaputt macht“, erklärte Jan. Mama Michaela Zander und Papa Benjamin Rosebrock hatten für den Nachwuchs zudem mehrere Harry-Potter-Bücher erstanden. Die Familie geht auch sonst gern auf Flohmärkte. Dass es dieses Angebot jetzt auch im Rosemarie-Nieschlag-Haus gab, begrüßte sie daher sehr.

Am Stand der Familie Lucks liebäugelte die Familie mit Bilderbüchern. Die Blicke der Besucher zog dort aber vor allem ein großes Modellschiff aus Holz auf sich. „Das ist die Santa Maria“, erklärte Aussteller Oliver Lucks. Das Modell sei dem Flaggschiff von Christoph Kolumbus nachempfunden. Lucks hatte es einst beim Schrottwichteln erstanden. „Aber bei uns zu Hause steht es nur herum und passt auch nicht zum Interieur“, erklärte er.

Zweiter Flohmarkt durchaus denkbar

Oliver Lucks versucht, das Modellschiff Santa Maria an den Mann zu bringen. Quelle: Katja Eggers

Gallowski war mit der Flohmarktpremiere zufrieden. „Unsere Idee war ja auch, überhaupt einen Flohmarkt in Lehrte anzubieten“, sagte er. Außer dem SPD-Flohmarkt für Frauenkleidung am Fachwerkhaus oder den Flohmärkten auf dem Obi-Parkplatz sei ihm derzeit kein weiterer Flohmarkt in Lehrte bekannt. Ein zweiter Flohmarkt im Nieschlag-Haus ist für Gallowski daher durchaus denkbar.

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 26 Jahre alter Motorradfahrer ist am frühen Sonnabendabend bei einem Unfall in Lehrte schwer verletzt worden. Ein bislang unbekannter Autofahrer hatte ihm die Vorfahrt genommen und war danach geflüchtet.

14.04.2019

Mit der Aufnahme der Drei-Dörfer-Region Immensen/Arpke/Sievershausen in öffentliche Förderprogramme geht es voran. Der Rat der Stadt Lehrte hat in seiner jüngsten Sitzung die Bildung einer Lenkungsgruppe beschlossen, die den Prozess der sozialen Dorfentwicklung begleiten soll.

14.04.2019

Des Themas Wohnen haben sich der DGB und Verdi in Lehrte angenommen – denn die Mieten in der Stadt sind im Schnitt um 20 Prozent gestiegen. Dazu haben die Gewerkschafter im Zuckerzentrum am Sonnabend ein Wohnzimmer mit echten Sitzgelegenheiten aufgebaut.

17.04.2019