Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Frank Prüße tritt als Chef des Lehrter SV zurück
Umland Lehrte

Lehrte: Frank Prüße ist nicht mehr Chef des Lehrter SV

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 01.11.2019
Der LSV-Vorstand mit Peter Moje (von links), Nico Schlehuber, Armin Rückert, Nina Sievers und Jürgen Müller verabschiedet Frank Prüße (Vierter von links) mit einer Präsentkiste. Quelle: privat
Lehrte

Aus seiner Rechtsanwaltskanzlei ist er schon Ende Juni ausgeschieden, nun hat er auch seinen Posten als Chef des Lehrter Sportvereins (LSV) niedergelegt: Lehrtes künftiger Bürgermeister Frank Prüße ist am Montagabend bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung als erster Vorsitzender des Vereins zurückgetreten.

Prüße ist sieben Jahre lang LSV-Chef gewesen, der Abschied sei ihm nicht leicht gefallen. „Natürlich bin ich traurig“, sagt er. Aber als Lehrtes neues Stadtoberhaupt könne er nicht gleichzeitig Vorsitzender des Sportvereins bleiben. Die rund 150 anwesenden Mitglieder verabschiedeten Prüße in der Jahnturnhalle an der Feldstraße mit Lob, Dank und vielen Geschenken.

Frank Prüße spricht in der Jahnturnhalle zum letzten Mal als Vorsitzender vor rund 150 Mitgliedern. Quelle: privat

Ralf Thomas kommt vom Volleyball

In der Versammlung wurde zudem der neue Geschäftsführer des Vereins vorgestellt. Während Prüße diese Aufgabe zuvor teilhauptamtlich gestemmt hatte, bekommt der Verein mit Ralf Thomas nun zum 1. Januar 2020 wieder einen hauptamtlichen Geschäftsführer. „Wir haben knapp 5000 Mitglieder und mittlerweile 25 hauptamtlich Beschäftigte – das ist ehrenamtlich nicht zu leisten“, betont Prüße. Eine hauptamtliche Geschäftsführerin hatte es beim LSV schon einmal von 1992 bis zum Juli 2017 gegeben. Seinerzeit hatte Veronika Daedelow diesen Posten bekleidet. Anschließend hatte Prüße übernommen.

Auch Thomas bringt für diese Aufgabe jede Menge fachliche Erfahrung mit. Der 56-Jährige hatte unter 31 Bewerbern klar das Rennen gemacht. Thomas ist 24 Jahre für den Niedersächsischen Volleyballverband (jetzt Nordwestdeutscher Volleyballverband) im Einsatz gewesen. Er war anderem Eventmanager sowie Bildungs- und Beachvolleyball-Referent bei Verband. Die letzten viereinhalb Jahre arbeitete er dort als hauptamtlicher Geschäftsführer.

Ralf Thomas ist der neue Geschäftsführer beim LSV. Quelle: privat

An seinem Wechsel vom rund 42.000 Mitglieder starken Volleyball-Landesverband zum deutlich kleineren Lehrter Sportverein reizt den Dollberger der Perspektivwechsel. „Ob der Ankauf des Fitnesscentersoder der Sauna-Insel oder die geplante Sport-Kita – das, was der LSV in jüngster Zeit alles angeschoben hat, sucht seinesgleichen und das möchte ich künftig gern mit vorantreiben“, erklärt Thomas.

Satzungsänderung geplant

Unterstützung bekommt der neue hauptamtliche Geschäftsführer vom ehrenamtlichen Vorstand. Ein Nachfolger für Prüße wurde bei der Mitgliederversammlung am Montag jedoch nicht gewählt. Denn künftig soll es beim LSV eine Doppelspitze geben – die bisherige DB-Wartin Nina Sievers und der bisherige Schatzmeister Armin Rückert möchten sich die Aufgabe des Vorsitzenden künftig teilen.

Eine Doppelspitze sieht die derzeitige Vereinssatzung des LSV jedoch nicht vor. Ein neuer Vorstand soll nun bei der nächsten Mitgliederversammlung Anfang März gewählt werden. In der Zwischenzeit will der LSV eine Satzungsänderung erarbeiten. „Bis auf die vakante Stelle des Vorsitzenden bleibt solange alles beim alten, der Vorstand ist in dieser Form handlungsfähig“, betont Prüße.

Sport als Ausgleich zum Job als Bürgermeister

Er selbst bleibt Mitglied im LSV und will weiterhin beim Basketball, beim Tauchen und in der Fitnessabteilung aktiv bleiben. „Den Sport brauche ich als Ausgleich – gerade für meinen neuen Posten als Bürgermeister“, sagt Prüße.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

LSV kauft Sauna-Insel

Prüße hält Kanzelrede in der Matthäuskirche

Von Katja Eggers

Lehrte hat seit Dienstagmorgen einen Supermarkt mehr. An der Hagenstraße hat der Netto-Markt seine Türen geöffnet. Kunden äußerten sich erfreut. Endlich gebe es im Alten Dorf wieder eine Möglichkeit, Lebensmittel einzukaufen.

29.10.2019

Die Auseinandersetzung um die Planungen für ein Aldi-Logistikzentrum bei Lehrte-Aligse wird immer brisanter. Im Bauausschuss hat die Mehrheit aus SPD, Linken und Grünen für eine Fortsetzung des Planverfahrens gestimmt. Die CDU will nun einen Stopp des Projekts – ebenso wie viele Aligser Bürger. Am Mittwochabend hat der Rat das letzte Wort.

29.10.2019

Auffahrunfall auf der Berliner Allee: Weil dort ein Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht und Martinshorn über eine Kreuzung fuhr, kollidierte ein VW Passat mit einem haltenden Opel Astra. Dabei erlitt eine 33-Jährige leichte Verletzungen.

29.10.2019