Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Kinder entdecken die Natur bei Party auf der Streuobstwiese
Umland Lehrte

Lehrte: Kinder entdecken die Natur bei Party auf der Streuobstwiese

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 09.09.2019
Jolina (11, links) und Leah (10) spielen bei Ernst Schmidt vom Nabu Natur-Memory. Quelle: Katja Eggers
Lehrte

Auf der Streuobstwiese im Lehrter Hohnhorstpark ist am Regionsentdeckertag viel los gewesen. Der Stadtmarketing-Arbeitskreis Natur erleben hat dort das zehnjährige Bestehen seiner Projekte gefeiert. Dabei kamen etliche Besucher aus Hannover nach Lehrte – darunter auch Heinz Bötticher.

„Ich entdecke Lehrte“, sagte er lachend und bummelte über die Streuobstwiese, wo neben dem Arbeitskreis auch der Naturschutzbund (Nabu), BUND, ADFC, Imker, das Gut Adolphshof und andere Natur- und Umweltschutzorganisationen ihre Stände aufgebaut hatten. Bei Bauer Harm Nöhre kaufte Bötticher drei Zierkübisse. „Damit dekoriere ich mein Wohnzimmer“, kündigte der Senior an.

Hasen hautnah: Mathis (4) schaut sich an der Hand von Mama Sabrina Hennigs ausgestopfte Tiere an. Quelle: Katja Eggers

Natur-Memory mit Nüssen, Kastanien und Eicheln

Ein paar Meter weiter bestaunte Mathis an der Hand von Mama Sabrina Hennigs ehrfürchtig ausgestopfte Tiere wie Feldhase, Fuchs und Igel. „So kommt er den Tieren mal ganz nah, auch wenn sie nur ausgestopft sind“, sagte Hennigs. Der Dollbergerin gefiel die Veranstaltung, weil es rund um die Natur dort vor allem für Kinder viel zu entdecken gab.

Mit Herbstfrüchten machten sich derweil Jolina (11) und ihre Cousine Leah (10) vertraut. Die beiden Mädchen spielten am Stand des Nabu eine Runde Natur-Memory. Dabei hoben sie immer wieder Tontöpfchen hoch, unter denen Kiefernzapfen, Eicheln, Nüsse und Kastanien lagen. „Man muss zu einer Frucht immer den Zwilling finden“, erläuterte Jolina.

Landwirt Harm Nöhre verkauft Besucher Heinz Bötticher Zierkürbisse. Quelle: Katja Eggers

Alle 171 Obstbäume haben jetzt Paten

Den Kindern spielerisch die Natur näherzubringen, war aber nur ein Anliegen, das der Arbeitskreis „Natur erleben“ mit seinem Fest verfolgte. „Wir wollen auch unsere Projekte in den Fokus rücken und unsere Arbeit vorstellen“, erklärte Willy Goronczy vom Arbeitskreis. Im Jahr 2009 hatte die Gruppe ihre fünf Projekte erstmals im Rahmen der Gartenregion der Öffentlichkeit vorgestellt. Bis auf den Gartenwettbewerb „Das Gesicht zur Straße“ gibt es die Projekte alle noch. Und sie haben sich dank des Einsatzes der Mitglieder prächtig entwickelt.

So haben auf der Streuobstwiese mittlerweile alle 171 Obstbäume Baumpaten. Die Führungen der Kräuterhexen durch den Heilpflanzengarten des Lehrter Krankenhauses erfreuen sich großer Beliebtheit. „Allein 2018 waren es mehr als 1200 Besucher“, sagte Goronczy. Darüber hinaus wurde der Lehrpfad Ackerkulturen erweitert, das Projekt „Zeitreise von der Eisenzeit bis heute“ wurde ausgebaut und um Schautafeln ergänzt. Auch die Touren „Lehrte und seine Ortsteile entdecken“ sind weiterhin in Arbeit. Sämtliche Projekte haben mittlerweile zudem QR-Codes bekommen, mit denen per Smartphone vor Ort Infos abgerufen werden können.

Die Besucher gucken, lernen und kaufen. Quelle: Katja Eggers

Positives Fazit, aber auch Probleme

Der Arbeitskreis kämpft jedoch auch mit Problemen. Laut Mitglied Bernd Rose haben den Bäumen auf der Streuobstwiese sowohl die Trockenheit des Sommers als auch die Wühlmäuse stark zugesetzt, die an den Wurzeln der Bäumen nagen. Durch Vandalismus seien zudem immer wieder Schäden entstanden, unter anderem wurden eine Infotafel und Bänke beschädigt.

Im Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre fällt das Fazit aber überwiegend positiv aus. „Es macht viel Arbeit, aber auch viel Spaß“, sagt Goronczy. Es freue ihn, dass die Projekte auch von der Politik und der Verwaltung positiv wahrgenommen und unterstützt werden. „Schön ist auch, dass unsere Projekte regelmäßig von Schulen und Kitas bei Naturthemen als Anschauungsobjekte genutzt werden“, betonte Udo Gallowski, Vorsitzender des Stadtmarketingsvereins.

Von Katja Eggers

Der 18. Lehrter Citylauf hat die Innenstadt am Freitag in eine Sportarena verwandelt. Rund 2600 Teilnehmer vom Kitakind bis zum Senioren gingen an den Start und liefen bei schönstem Spätsommerwetter durch die Innenstadt. Auf der Sportmeile gab es auch für die Besucher jede Menge Mitmachaktionen.

08.09.2019

Eine 81-jährige Burgdorferin und ein 59-jähriger Sehnder streiten darüber, wer Schuld an einem Unfall in Lehrte-Röddensen hat, der einen Schaden von 4500 Euro nach sich gezogen hat. Sie waren an der Kreuzung von Kolshorner und Celler Straße zusammengestoßen.

08.09.2019

Das Lehrter Freibad hat am Sonntag Hund und Herrchen gehört – denn diesmal durften Zwei- und Vierbeiner zusammen ins Wasser. Hier gibt es die schönsten Fotos.

09.09.2019