Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Mini-Bullterrier beißt 78-Jähriger ein Stück vom rechten Ohr ab
Umland Lehrte

Lehrte: Miniature Bullterrier beißt Seniorin Teil vom Ohr ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.06.2019
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen die Hundehalter. Quelle: Symbolbild
Lehrte

An der Schillerstraße ist es am Pfingstmontag zu einem folgenschweren Vorfall mit einem aggressiven Hund gekommen. Ein Tier der Rasse Miniature Bullterrier hat dort eine 78-jährige Fußgängerin attackiert, die Dame zu Boden gerissen und in Schulter sowie in die rechte Kopfseite gebissen. Dabei riss das aggressive Tier der Frau nach Polizeiangaben ein Stück vom Ohr ab. Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der 81-jährige Ehemann der Lehrterin wurde bei dem Angriff des Tiers verletzt.

Attacke des Bullterriers kommt urplötzlich

Die Attacke fand gegen 14.40 Uhr statt. Nach Darstellung der Polizei befindet sich der Mini-Bullterrier normalerweise hinter einem verschlossenen Tor. Zu diesem Zeitpunkt stand die Pforte jedoch offen. Der Hund griff das auf dem Bürgersteig gehende Ehepaar ohne Vorwarnung an.

Er sprang zunächst an der 78-Jährigen hoch, warf die Seniorin dabei um und biss sie dann ins Ohr und in die Schulter. Der Ehemann der Lehrterin griff ein, bis der Hund schließlich von der Frau abließ.

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Das Ehepaar rief die Polizei, die Frau musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Hundehalter. Auffällig sei der Mini-Bullterrier bisher noch nicht gewesen, heißt es. Von weiteren Attacken gegen Menschen sei nichts bekannt. Auch nach dem rätselhaften und folgenschweren Angriff auf die Rentnerin sei das Tier wieder „lammfromm“ gewesen.

Was mit dem Hund nun passiert, ist noch unklar. Die Polizei hat die Attacke der Region gemeldet, die möglicherweise die Haltung des Tiers überprüft.

Rasse steht nicht auf Liste

Der Miniature Bullterrier ist eine Zuchtform des Bullterriers und darf eine maximale Schulterhöhe von 35,5 Zentimeter nicht überschreiten. Anders als sein großer Bruder steht der Miniature Bullterrier in keiner der deutschen Rasselisten, die gefährliche Rassen ausweisen. Für Zucht und Haltung dieser Rasse gibt es keine Einschränkungen.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr Lehrte lesen Sie hier im Polizeiticker.

Von Achim Gückel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Spaziergang mit ihrem Hund in Kolshorn hat eine 45-Jährige festgestellt, dass jemand eine Autoscheiben mit einem Stein eingeworfen hat. Der Schaden beträgt rund 500 Euro.

10.06.2019

Das Regional-Museum Sehnde plant einen Film über das historische Siedlungsgebiet. Dazu hat Museumschef Erhard Niemann alle elf heutigen Bürgermeister und Ortsbürgermeister aus dem Bereich eingeladen, ihre Orte vorzustellen.

13.06.2019

Die Gartenregion Hannover hat am Sonntag ihr zehnjähriges Bestehen mit einem großen Fest in Lehrte gefeiert. Viele Blumen- und Gartenfreunde erlebten einen Tag im Grünen und informierten sich über Blumen, Bienen, Vögel und Naturschutz.

13.06.2019