Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Nach schwerem Unfall an Poststraße: Polizei sucht beschädigten VW Touran
Umland Lehrte

Lehrte: Nach Unfall mit Radfahrer an Poststraße sucht Polizei Touran

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 20.08.2021
Die Unfallstelle an der Poststraße: Wer kann etwas zu der Kollision am frühen Donnerstagmorgen sagen?
Die Unfallstelle an der Poststraße: Wer kann etwas zu der Kollision am frühen Donnerstagmorgen sagen? Quelle: Achim Gückel
Anzeige
Lehrte

Die Polizei hat neue Erkenntnisse zu dem schweren Unfall, der sich am frühen Donnerstagmorgen an der Einmündung der Poststraße auf die Burgdorfer Straße ereignet hat. Dabei wurde ein 31-jähriger Radfahrer von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt. Bei dem Wagen, dessen Fahrer nach der Kollision flüchtete, soll es sich um einen dunklen oder schwarzen VW Touran älteren Baujahrs handeln.

Der 31-Jährige ist nach Angaben einer Sprecherin der Polizeidirektion Hannover noch am Donnerstag in der Lage gewesen, kurz mit den Ermittlern zu sprechen. Er gab an, auf dem Weg zur Arbeit gewesen zu sein. Wie sich der Unfall gegen 4.45 Uhr genau abspielte, habe der Mann aber nicht sagen können. „Er hat daran keine Erinnerung“, sagte die Sprecherin.

Polizei braucht Zeugenhinweise

Umso wichtiger sei es nun, Zeugen zu finden, die etwas zum Unfallhergang sagen können. Der Verkehrsunfalldienst nimmt Hinweise unter Telefon (0511) 1091888 entgegen. Unter anderem geht es der Polizei nun darum, etwas über die Ampelschaltung während des Unfallzeitpunkt zu erfahren. Bislang ist noch unklar, ob der Autofahrer oder der Radfahrer möglicherweise ein Rotlicht überfahren haben könnten.

Noch am frühen Donnerstagmorgen hatten Ermittler an der Unfallstelle diverse Teile des gesuchten Fahrzeugs gesichert, die bei der Kollision vom Wagen abgefallen waren. Diese gehörten zweifelsfrei zu einem zwischen 2011 und 2015 gebauten VW Touran. Bei der Kollision seien der rechte Außenspiegel, die Einfassung des Nebelscheinwerfers sowie die Reinigungsanlage der Scheinwerfer abgerissen beziehungsweise erheblich beschädigt worden. Auch die Motorhaube sowie die vordere rechte Kante des Wagens könnten Unfallschäden aufweisen, meint die Polizei. Möglicherweise sei auch die Felge des linken Vorderrads zerschrammt.

Von Achim Gückel