Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Im Stadtpark: Gruppe von Männern drangsaliert 39-Jährigen
Umland Lehrte

Lehrte: Polizei sucht Zeugen für Überfall am Rondell im Stadtpark

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 17.08.2021
Die Polizei sucht Zeugen für einen Überfall im Lehrter Stadtpark.
Die Polizei sucht Zeugen für einen Überfall im Lehrter Stadtpark. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte

Ein 39-Jähriger aus Lehrte ist in der Nacht zu Sonntag im Stadtpark Opfer eines Überfalls geworden. Mehrere unbekannte Männer drangsalierten das Opfer offenbar über einen längeren Zeitraum und raubten schließlich Geld. Jetzt sucht die Polizei nach einem jungen Pärchen, dass möglicherweise Zeuge des Geschehens war.

Die Sache spielte sich laut Polizeiangaben gegen Mitternacht im Bereich des Rondells im neuen Stadtpark unweit des Pfingstangers ab. Das kleine Amphitheater ist insbesondere an Wochenenden ein beliebter Treffpunkt für junge Leute. Der 39-Jährige hatte sich dort niedergelassen und offenbar etwas gegessen und getrunken. Später sei dann die Gruppe von drei oder vier jungen Männern auf ihn zugetreten.

Angreifer nehmen Geld aus Portemonnaie

Ob es einen konkreten Auslöser für die folgenden Attacken gab, ist laut Polizei noch unklar. Fest steht aber, dass die Unbekannten den 39-Jährigen zu Boden stießen und leicht traten. Dann nahmen sie den Rucksack des Opfers, kippten die darin befindlichen Gegenstände aus und entdeckten schließlich die Geldbörse. Aus ihr entnahmen die Angreifer dann eine Geringe Menge Geld, bevor sie flüchteten.

Der leicht verletzte 39-Jährige sprach schließlich ein junges Pärchen an, dass sich ebenfalls im Park aufhielt und bat es, die Polizei zu alarmieren. Doch das taten die mutmaßlichen Zeugen des Überfalls jedoch nicht, sondern gingen fort. Nun hoffen die Ermittler darauf, dass sich das unbekannte Pärchen im Lehrter Kommissariat unter Telefon (05132) 8270 meldet und Angaben zu den Tätern machen können. Eine nähere Beschreibung der drei oder vier Angreifer gibt es bislang nicht.

Von Achim Gückel