Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Wer hat das Lämmchen Greta gestohlen?
Umland Lehrte Wer hat das Lämmchen Greta gestohlen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.03.2019
Das Lämmchen Greta ist verschwunden. Quelle: privat
Anzeige
Lehrte

Greta ist weg. Am Dienstagmittag hat das drei Monate alte Kamerunschaf noch mit seinen Artgenossen in einem Gatter auf der Streuobstwiese am Hohnhorstweg gestanden. Am Mittwochmittag hat ihr Halter das Tier nicht mehr auffinden können. Jetzt sucht die Lehrter Polizei nach dem Lämmchen – und sie fahndet gleichzeitig nach den Dieben, die Greta gestohlen haben.

Denn dass Greta sich von allein aus dem Gatter in die weite Welt davongemacht haben könnte, hält die Polizei für ausgeschlossen. Der Zaun ist 90 Zentimeter hoch und steht insbesondere zur Abwehr von frei laufenden Hunden unter Strom. Greta jedenfalls habe sich stets vom Elektrozaun ferngehalten, heißt es aus dem Lehrter Kommissariat. Der Halter des verschwundenen Kamerunschafs sagt, dass sich so junge Lämmchen generell stets dicht beim Muttertier aufhielten und ganz sicher nicht plötzlich stiften gingen.

Anzeige

Eines von insgesamt 17 Lämmern

Auf der Wiese am Rand der Streuobstwiese in lehrte stehen nun noch 16 Lämmchen mit ihren Muttertieren. Quelle: Achim Gückel

Greta ist eines von insgesamt 17 Lämmern auf der Wiese des Schafzüchters gewesen. Der Mann betreibt eine Parzelle im sogenannten Grabelandam Hohnhorstweg, wo Kleingärtner auch kleine Nutztiere wie Schafe, Hühner oder Ziegen halten dürfen. Die Herde Kamerunschafe hat einen eingezäunten Bereich auf der angrenzenden Wiese, wo sich die Tiere tagsüber aufhalten. Nachts, so sagt der Züchter, seien die Lämmchen und die Mutterschafe in einem Unterstand auf der Gartenparzelle.

Mit Greta hat es indessen noch etwas Besonderes auf sich. Der Züchter hat das drei Monate alte Tier mit der Flasche aufgezogen, um es an den Kontakt mit Menschen zu gewöhnen. Das sei wichtig, weil immer wieder Kindergartengruppen oder Krippenkinder insbesondere aus Hannover bei ihm zu Gast seien, um die Tiere anzuschauen und zu streicheln. Nun hofft der Züchter, der in seienr Parzelle auch zwei große Hunde hat, dass die Diebe nicht noch einmal kommen

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Die Polizei setzt darauf, dass Zeugen etwas zum Verbleib des Lämmchens Greta sagen können. Das Tier hat ein braunes Fell und weist am rechten oberen Vorderbein einen deutlich erkennbaren Einschnitt im Fell auf, der von dem Kontakt mit dem Weidezaun herrühren soll. Das Kommissariat nimmt Tipps unter Telefon (05132) 8270 entgegen.

Von Achim Gückel