Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte An der Ahltener Schule: Junge Männer geben Schüsse ab
Umland Lehrte

Lehrte: Schüsse an Ahltener Grundschule lösen Einsatz der Polizei aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:30 20.05.2020
Junge Männer hantieren an der Grundschule in Ahlten mit einer Schreckschusspistole und geben auch mehrere Schüsse ab. Quelle: Sven Kaestner/AP (Symbolbild)
Anzeige
Ahlten

Zwei 21 und 18 Jahre alte Männer haben am Dienstagabend an der Ahltener Grundschule mit einer Schreckschusswaffe hantiert. Sie gaben damit auch offenbar mehrere Schüsse ab. Ein Anwohner rief die Polizei, Beamte griffen das Duo auf. Die jungen Männer, die möglicherweise zu einer größeren Gruppe gehörten, zeigten sich reumütig. Doch gegen den jüngeren der beiden läuft nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Die Schussgeräusche schreckten den Anwohner gegen 21.50 Uhr auf. Er sah auch, wie sich Personen in Autos setzten und davonfuhren. Wie viele es waren, ist aber unklar. Die Polizei rückte mit mehreren Funkstreifenwagen an und kontrollierte im Bereich des Schlahdekamps und dessen Verlängerung in der Feldmark mehrere Fahrzeuge. Dabei trafen sie auch auf den 21-Jährigen, der in seinem Hosenbund eine Schusswaffe und in einer Hosentasche die passende Munition dazu sowie ein Spray zur Tierabwehr trug. Bei der Waffe handelte es sich um die Schreckschusspistole, mit der zuvor die Schüsse an der Schule abgegeben worden waren.

Anzeige

21-Jähriger hat erst seit wenigen Tagen einen Waffenschein

Der 21-Jährige konnte nach Angaben aus dem Lehrter Kommissariat den sogenannten kleinen Waffenschein vorweisen. Dieser sei ihm erst wenige Tage zuvor erteilt worden. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Inhaber der Waffe diese zuvor an seinen 18-jährigen Begleiter abgegeben hatte, der dann mehrere Schüsse abgab. Da dieser junge Mann aber über keine waffenrechtliche Erlaubnis verfügt, sieht er sich nun mit einem Strafverfahren konfrontiert.

Die Polizisten stellten die Schreckschusspistole sicher. Laut Polizeibericht gaben die jungen Männer an, ihnen sei nicht bewusst gewesen, dass sie mit den Schüssen an der Schule einen Polizeieinsatz auslösen würden. Sie hätten sich mehrfach für ihr unüberlegtes Verhalten entschuldigt, heißt es.

Weitere Meldungen der Polizei und Feuerwehr in Lehrte finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Achim Gückel

Anzeige