Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Schuss aus Luftgewehr beschädigt Fenster von Kinderzimmer
Umland Lehrte

Lehrte: Schüsse aus Luftgewehr auf Kinderzimmerfenster

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 26.02.2021
Die Polizei ermittelt: Wer hat in Lehrtes Norden auf Fenster geschossen?
Die Polizei ermittelt: Wer hat in Lehrtes Norden auf Fenster geschossen? Quelle: Achim Gückel (Symbolbild)
Anzeige
Lehrte

Im Norden von Lehrte hat ein Unbekannter mit einem Luftgewehr mindestens auf zwei Gebäude geschossen. Die Projektile trafen zwei Fenster, davon eines an einem Kinderzimmer. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Sie hofft darauf, dass Zeugen etwas zu den Taten sagen können. Diese liegen allerdings schon einige Tage zurück.

Die Beschädigung an dem Kinderzimmerfenster an einem Wohnhaus an der Manskestraße war bereits am Morgen des 10. Februar entdeckt worden. Auch der Rollladen wies eine Beschädigung auf. Er wurde durchschossen, die Fensterscheibe beschädigt. Zwischen Fenster und Rollladen befand sich eine kleine Metallkugel, wie sie mit einem Luftgewehr oder einer vergleichbaren Waffe verschossen wird. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei spielte sich die Tat zwischen Dienstag, 9. Februar, 20 Uhr, und 7.30 Uhr am nächsten Morgen ab.

Scheiben werden nicht durchschlagen

Am Nachmittag des 20. Februar entdeckte der Sohn einer Hausbesitzerin an der Straße Am langen Acker ebenfalls eine kreisförmige Beschädigung an einer Fensterscheibe. Nach bisherigen Erkenntnissen war diese Beschädigung, die ebenfalls von einem Schuss aus einem Luftgewehr stammen dürfte, irgendwann während der 14 Tage zuvor entstanden. Die Polizei meint nun, dass ein einzelner Täter für beide Beschädigungen verantwortlich sein könnte. Die Hintergründe sind jedoch noch völlig unklar. Beide durch die Schüsse beschädigten Fensterscheiben gehören zu Zimmern, die der jeweiligen Straße zugewandt sind. In beiden Fällen kam es nicht zu Durchschüssen, sondern das Projektil prallte ab.

Der Hannover-Newsletter der HAZ

Mit dem HAZ Hannover-Update erhalten Sie jeden Morgen gegen 6 Uhr alles Wichtige aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover per E-Mail in Ihrem Postfach – ausgewählt von Ihrer HAZ-Redaktion.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nun befürchtet die Polizei, dass es in dem Bereich im Norden der Kernstadt in den vergangenen Wochen zu weiteren, ähnlichen Sachbeschädigungen gekommen sein könnte. Die Ermittler bitten darum, dass sich mögliche weitere Geschädigte oder Zeugen im Kommissariat unter Telefon (0 51 32) 82 70 melden.

Von Achim Gückel