Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Leichtathletik-Kinder haben jetzt einheitliche Trikots
Umland Lehrte

Lehrte: Shirts für den Nachwuchs bei der LSV-Leichtathletik

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:02 03.09.2019
Gruppenbild mit Marcel Steffens (ganz links) und Matthias Hellmich (ganz rechts): Die Firma Hellmich Recycling stattet kurz vor dem Citylauf den Leichtathletik-Nachwuchs des Lehrter SV mit Trikots aus. Quelle: Achim Gückel
Anzeige
Lehrte

Wer in einer Gruppe im Verein Sport treibt, der hat normalerweise einheitliche Kleidung. Das trifft jetzt auch auf die rund 30 Leichtathletik-Kinder des Lehrter SV zu. Sie haben vom Unternehmen Hellmich Recycling Trikots erhalten, die sie nun erstmals stolz tragen durften. Rund 500 Euro hat das Lehrter Unternehmen für die Bekleidung ausgegeben.

Matthias Hellmich, Chef der Firma, war früher mal Vorsitzender des größten Lehrter Vereins. Nach seinem Unternehmen ist auch der Parkhauslauf benannt, der im kommenden Jahr am 17. Mai stattfinden soll. Und beim Citylauf am 6. September werden elf Mitarbeiter des Recyclingunternehmens in der Firmenwertung antreten. Den Leichtathletik-Nachwuchs zu fördern sei da fast eine Selbstverständlichkeit, meint Hellmich. „Die Trainer leisten hier eine super Arbeit.“

Großer Zulauf in der Kindergruppe

Die Leichtathletiksparte beim Lehrter SV befindet sich nach Worten von Jürgen Teiwes, bekannt als der Lehrter „Mr. Citylauf“ derzeit im Neuaufbau. Dass das Angebot bei Kindern derart gut ankommt, freut ihn sehr. Teils kämen die Mädchen und Jungen direkt aus der Kindersportschule des Vereins zur Leichtathletik.

Von Achim Gückel

Bei einem Unfall auf der A2 zwischen Lehrte und dem Kreuz Hannover-Ost sind in der Nacht zu Dienstag fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Sperrung ist mittlerweile aufgehoben, es hat sich allerdings ein langer Stau gebildet.

03.09.2019

Wie könnte ein rundum erneuertes Lehrter Hallen- und Freibad aussehen? Seit vergangenem Dezember dauern die Gespräche über diese Frage an. Jetzt zeigt die Stadt erstmals mehrere Varianten für das Millionenprojekt. Sie sind am Freitag, 6. September, im Kurt-Hirschfeld-Forum zu sehen.

02.09.2019

„Frieden bewegt“: Dieses Motto gilt besonders für die Pilgergruppe um Pastor Lutz Krüger, die derzeit eine Tour zu den sogenannten Friedensorten der Landeskirche Hannover unternimmt. Auch am Antikriegshaus Sievershausen machte sie jetzt Station.

02.09.2019