Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Betriebsunfall: 16-jähriger Azubi wird tödlich verletzt
Umland Lehrte

Lehrte: Tödlicher Arbeitsunfall bei Metallbaufirma

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 22.10.2019
Ein 16-Jähriger wird bei einem Arbeitsunfall in Lehrte tödlich verletzt.
Ein 16-Jähriger wird bei einem Arbeitsunfall in Lehrte tödlich verletzt. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte

Schrecklicher Betriebsunfall in einer Metallbaufirma: In dem Unternehmen an der Straße Im Tiefenbruch in Lehrte ist am Dienstag gegen 13.30 Uhr ein 16-jähriger Auszubildender beim Arbeiten an einem sogenannten Schneckenförderer eines Pelletofens so schwer verletzt worden, dass er starb. Der Jugendliche war nach Auskunft der Polizei mit seinen Beinen in die Transportvorrichtung geraten.

Polizei geht von Unfall aus

Der Jugendliche stammt aus Seelze. Derzeit liegen der Polizei keine Hinweise darauf vor, dass der Auszubildende durch Fremdverschulden in die Fördervorrichtung geriet. Eine Straftat sei damit so gut wie ausgeschlossen.

Zusätzlich zu den polizeilichen Ermittlungen hat das Gewerbeaufsichtsamt Untersuchungen des Vorfalls eingeleitet. Es muss nun klären, ob möglicherweise Bestimmungen der Betriebssicherheit vernachlässigt wurden oder möglicherweise ein technischer Defekt an der Maschine vorlag.

Weitere Meldungen der Polizei und Feuerwehr Lehrte lesen Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Achim Gückel