Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Mirja Regensburg moderiert den Abend der Kleinkunst
Umland Lehrte

Lehrte: Vorverkauf für den Abend der Kleinkunst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 26.11.2019
Akrobatik aus der Nachbarschaft: Die Show-Gruppe Acrophobia des MTV Ilten. Quelle: Stadtmarketing
Lehrte

Am Donnerstag, 5. Dezember, wird vormittags an zwei Stellen in der Stadt wieder der Ausnahmezustand herrschen – und zwar in der Schalterhalle der Kreissparkasse im City-Center sowie in der Bücherstube Veenhuis an der Iltener Straße. Dort beginnt um 9 Uhr der Vorverkauf der Tickets für die wohl beliebteste Kulturveranstaltung der Stadt – für den Abend der Kleinkunst. Die zwei Shows im Kurt-Hirschfeld-Forum finden am Sonnabend, 9. Mai, ab 15.30 sowie ab 19.30 Uhr statt. Die rund 800 Eintrittskarten dafür sind allerdings meist schon nach wenigen Stunden weitgehend vergriffen.

Event gibt es zum neunten Mal

Der Abend der Kleinkunst hatte einst als Versuch des Lehrter Stadtmarketings begonnen, einmal etwas anderes auf eine Lehrter Bühne zu bringen – Comedy, Kabarett, Akrobatik und Darbietungen lokaler Gruppen als abendfüllendes Programm. Im nächsten Jahr gibt es die neunte Auflage dieser Veranstaltung, die bei den Lehrtern so beliebt ist wie kaum eine zweite. Der lokale Anteil der Show ist dabei kleiner geworden, aber die überregional bekannten Künstler schätzten Lehrte sehr, weil es beim Abend der Kleinkunst sehr familiär und geradezu kuschelig zugehe, meint Sonja Truffel, Geschäftsführerin des Stadtmarketings. „Da steckt viel Herzblut drin, und wir haben mittlerweile sehr gute Kontakte in die Künstlerszene.“ Mittlerweile habe man sich aber bei der Vorbereitung der Show stark professionalisiert.

Mirja Regensburg, Erfinderin der Muffinjeans

Im Mai nächsten Jahres führt Entertainerin Mirja Regensburg durch die Show. Sie wird als das „Multifunktionswerkzeug unter den weiblichen Comedians“ und „Erfinderin der Muffinjeans“ (wenn der Teig über das Bündchen quillt) sowie als „Klönerin mit nordhessischem Migrationshintergrund“ angekündigt.

Meister der Wortakrobatik und der Spontancomedy: Thomas Kreimeyer. Quelle: Stadtmarketing

Zweiter Gast beim Abend der Kleinkunst ist Thomas Kreimeyer mit seinem Stehgreif-Kabarett. Seine Spezialität: Er hat kein Programm, kommt mit dem Publikum ins Gespräch, redet mit ihm über Alltägliches wie den Beruf, Essgewohnheiten und den Wohnort – und schon hat Kreimeyer seine Anknüpfungspunkte für wortakrobatische Ausflüge ins Skurrile und Absurde.

Weiter geht es mit Gina Sibila, die ein recht ungewöhnliches Turngerät auf die Bühne des Forums bringen wird: ein Rhönrad. Mit dem altdeutschen Turngerät zeigt sie das alles andere als altbackene Programm „Oh Woman“.

Und schließlich gibt es beim Abend der Kleinkunst noch Turnübungen auf einer mit Wasser gefüllten Badewanne zu sehen. Der Künstler Andalousizeigt Handstandakrobatik und Balance-Figuren, Nervenkitzel und Eleganz am Beckenrand.

Gruppe Acrophobia aus Ilten ist wieder dabei

Und schließlich ist noch eine Gruppe auf der Bühne zu sehen, die dem Abend der Kleinkunst den lokalen Anstrich verleiht und sozusagen schon zum Inventar gehört – die Showgruppe Acrophobia des MTV Ilten. Die 15 Mädchen und Frauen im Alter von elf bis 24 Jahren zeigen Sportakrobatik, sind schon zum fünften Mal beim Abend der Kleinkunst dabei und präsentieren stets ein neues Programm.

Turnübungen auf dem Wannenrand: Andalousi ist beim Abend der Kleinkunst dabei. Quelle: Stadtmarketing

Die Eintrittskarten für die beiden Shows kosten 15, 17 und 19 Euro. Kinder zahlen auf allen Plätzen 9 Euro. Die Karten sind einzelnen Plätzen zugewiesen. Die Erfahrung lehrt, dass bis auf wenige Restkarten schon am Vorverkaufstag sämtliche Tickets weggehen. Vor den Vorverkaufsstellen bildeten sich mitunter schon früh am Morgen Menschenschlangen, sagt Stadtmarketing-Vorsitzender Udo Gallowski. Sogar mit Klappstuhl, Frühstücksbrot und Thermoskanne habe man schon Ticketkäufer in der Warteschlange gesehen.

Sponsoring durch die Sparkasse

Dass das Stadtmarketing die Eintrittskarten zu verhältnismäßig günstigen Preisen anbieten kann, liegt auch am Sponsoring der Sparkasse Hannover. Sie steuert zu dem fünfstelligen Veranstaltungsetat eine Spende von 4000 Euro bei. „Wir wollen der Kulturveranstaltung damit einen finanziellen Boden geben“, sagt Andrea Kursawe, Regionaldirektorin der Sparkasse.

Lesen Sie auch

Von Achim Gückel

Sein Lieblingsbild ist jenes mit einem Gorillaweibchen und ihrem zwei Wochen alten Jungen. Doch auch die anderen großformatigen Fotografien von Harald Will, die jetzt im Schauraum der Lehrter Volksbank gezeigt werden, können sich sehen lassen. Die Ausstellung steht unter dem Titel „Menschen, Tiere, Landschaften“.

26.11.2019

Die Lehrter Wohnungsbaugesellschaft stößt auf bislang unbekanntes Terrain vor. Sie hat jetzt das Stadthaus Gloria-Park mit seinen 21 Wohnungen und vier Ladenflächen an der Burgdorfer Straße gekauft. Die Gesellschaft steigt damit in den Bereich des betreuten Wohnens ein.

26.11.2019

Die Bewohner von Lehrte-Sievershausen können sich historische Ansichten ihres Dorfes jetzt wieder als Bilderkalender ins Haus holen. Der Arbeitskreis Ortsgeschichte hat erneut in seinem Archiv und privaten Fotobeständen gestöbert – und zum Teil Erstaunliches entdeckt.

26.11.2019