Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten In der Grundschule erklingt Flamenco
Umland Lehrte Nachrichten In der Grundschule erklingt Flamenco
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 23.11.2017
Miguel Sotelo (links) und Antonio Andrade stellen den Kindern den Flamenco und ihre Gitarren vor. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Lehrte

 Flamenco ist Tanz, Gitarrenmusik und Gesang – und hat nichts mit den rosafarbenen Vögeln und dem ähnlich klingenden Namen zu tun. „Flamingos gibt’s im Zoo“, erklärt Antonio Andrade. Die Mädchen und Jungen der Grundschule An der Masch kichern. Seit Donnerstag wissen sie genau, was  Flamenco ist, dass er aus Südspanien kommt und zu der Musik in Andalusien schon die Kleinsten tanzen.

Erfahren haben sie all das bei einem Konzert der besonderen Art. Denn die Musiker Antonio Andrade und Miguel Sotelo haben für die ganze Schule Flamencogitarre gespielt. Das Duo tritt am Freitag im Kulturzentrum Faust in Hannover auf. Dass die beiden Spanier vorher einen Abstecher nach Lehrte machen, verdanken die Schüler ihrer Lehrerin Ulrike Vorländer. „Die Musiker sind Freunde meines Mannes“, erklärt Vorländer. Als sie anfragte, sagte das Duo spontan zu.

Anzeige

Und so wird die Aula zum Konzertsaal. Andrade und Sotelo glänzen aber nicht nur mit meisterhaftem Gitarrenspiel, sondern zeigen auf Großbildleinwand auch Fotos und kurze Filmszenen aus Südspanien.  „Die Menschen tanzen Flamenco auch einfach so auf der Straße“, sagt Andrade. Die Kinder klatschten begeistert Beifall. Einige spielten ebenfalls Flamenco – als Luftgitarre mit typisch leidenschaftlicher Gestik.

Von Katja Eggers