Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten B 65 ist für drei Tage gesperrt
Umland Lehrte Nachrichten B 65 ist für drei Tage gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 01.12.2013
Ab Montag ist die Bundesstraße 65 in Ilten für mehrere Tage gesperrt (Symbolbild). Quelle: Renate Brämer
Lehrte

Die Umleitungen führen dann über Höver, Bilm und Wassel, aber auch über den West- und den Südring in Lehrte. An der Straßensperrung in Ilten führt kein Weg vorbei. Dort beginnt jetzt der zweite Bauabschnitt bei der Fahrbahnerneuerung auf der Bundesstraße 65. Zu diesem Zweck wird nun zunächst die alte Fahrbahndecke der Hauptverkehrsstraße zwischen der Hindenburgstraße und dem Ortsausgang Iltens in Richtung Hannover abgefräst. Anschließend soll in diesem Bereich die Tragschicht der Bundesstraße neu hergestellt und auf der vollen Breite die Deckschicht erneuert werden.

Nach Angaben der Stadt Sehnde dauert die Vollsperrung der B 65 in Ilten von Montag, 9 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 5 Uhr. Für diese Zeit gelten Umleitungen. Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Peine kommen, sollen über Wassel, Bilm und Höver fahren. Von Hannover aus wird der Verkehr über die Landesstraße 385 bei Ahlten abgeleitet. Er soll dann über den West- und den Südring in Lehrte sowie die Bundesstraße 443 nach Sehnde rollten.

Die Sehnder Stadtverwaltung betont, dass die Kreuzung aus Sehnder Straße (B 65) und Mühlenfeldstraße in Ilten nicht von der Sperrung betroffen ist. Der Friedhof bleibe über die Straße Am Friedhof erreichbar, und auch für die Buslinien gebe es während der Vollsperrung keine Einschränkungen. Die Schülerbeförderung bleibe ohne Einschränkung gewährleistet, heißt es.

Die Sanierungen an der Fahrbahndecke der B 65 sind Ende dieser Woche noch nicht vollständig beendet. Restarbeiten könnten noch bis Ende Dezember dauern, betont die Stadtverwaltung.

Umleitungsverkehr

Die Blechlawine macht Sorgen

Bernd Ostermeyer, Ortsbürgermeister in Bilm, sieht den nächsten Tagen mit Sorge entgegen Wenn die B65 in Ilten gesperrt ist, rollt ein Großteil des Umfahrungsverkehrs auch durch sein Dorf. „Und das könnte insbesondere für die Grundschulkinder, die morgens den Schulbus nach Höver nehmen zur Gefahr werden,“ meint er. „Ich sehe die Umleitung mehr als kritisch“, sagt Ostermeyer. Bei den Arbeiten am ersten Bauabschnitt der B65 in Ilten habe man die Vollsperrungen stets auf Ferienzeiten gelegt. Diesmal ist das anders. „In der nächsten Woche werden all unsere Kinder die Straße queren müssen, auf der der Umleitungsverkehr durch das Dorf rollt“, sagt Ostermeyer. Er meint, dass eine mobile Fußgängerampel her müsse, um „wenigstens die Schulbushaltestellen absichern“. Jetzt hofft der Christdemokrat darauf, dass während dieser Woche verstärkte Tempomessungen in Bilm stattfinden. Und auch die Frage nach einem Parkverbot auf den Durchgangsstraßen im Dorf müsse geklärt werden. Denn insbesondere wenn es Stau auf der Autobahn gebe, rollten viele Lastwagen durch Bilm. Dann sei das Dorf sehr schnell verstopft.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Randale im Zuckerzentrum: Unbekannte haben sich am Wochenende an einem Imbisswagen zu schaffen gemacht, daraus eine Geldkassette gestohlen und mit Lebensmitteln um sich geschmissen.

04.12.2013

Schwerer Unfall mitten in Lehrte: In der Nacht zum Sonnabend hat sich auf der Berliner Allee ein Opel überschlagen. Das Auto ist Schrott, die Insassen hatten riesiges Glück.

04.12.2013

Nachdem der erste Teil der Manskestraße so gut wie fertig ist, wird es den Winter ruhig um die Hauptverkehrsader. Sobald der Frost verschwunden ist, soll auch der zweite, 260 Meter lange Teil der Buckelpiste saniert werden.

29.11.2013