Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Farbe für die Wände: Der Tunnel wird heller
Umland Lehrte Nachrichten Farbe für die Wände: Der Tunnel wird heller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:47 30.04.2018
Hier soll es heller werden: Die Wände im Bahnhofstunnel bekommen demnächst einen neuen Anstrich. Quelle: Achim Gückel
Anzeige
Lehrte

 Er gilt bei vielen Lehrtern als schummrig, dunkel und gefährlich – der Tunnel unter dem Bahnhof. Jetzt steht die erste der seit Langem geforderten Verschönerungsmaßnahmen an. Im Mai sollen die Wände der etwa 100 Meter langen Unterführung zwischen Bahnhofstraße und Neuem Zentrum einen hellen Anstrich erhalten.

„Es wird freundlicher im Tunnel“, hat Markus Baumgarten, Leiter des Fachdienstes für Straßen und Verkehr im Rathaus, während einer Sitzung des Bau- und Verkehrsplanungsausschusses zur Zufriedenheit der Politiker angekündigt.  25 000 Euro hatte der Rat für dieses Jahr im städtischen Haushalt zur Verfügung gestellt, um die Unterführung aufzuhübschen. Die Malerarbeiten kosten nach Auskunft von Stadtsprecher Fabian Nolting 12 000 Euro. Was mit den restlichen 13 000 Euro geschehen soll, sei aber noch nicht geklärt. Eventuell werde man noch die Deckenverkleidung des Tunnels anfassen, sagt Nolting: „Wir müssen aber erst sehen, was das kostet.“

Anzeige

André Tepper (SPD) regte im Ausschuss an, die helle Farbe im Tunnel noch mit einem zusätzlichen Schutzanstrich zu versehen, von dem sich Schmierereien leicht beseitigen lassen. Diesen Anstrich wird es aus Kostengründen allerdings nicht geben. Vielmehr soll die Bahnhofskümmerin Heike Köcher ein Auge auf die farbliche Unversehrtheit der Tunnelwände haben. Außerdem werde man laut Baumgarten „ein paar Eimer Farbe“ in Reserve behalten, um mögliche Schmierereien an den Wänden schnell wieder übermalen zu können.

Dass im Bahnhofstunnel etwas passieren soll, hatte die Lehrter SPD schon im Jahr 2014 gefordert. Zwischenzeitlich war auch vom Einbau einer besseren Beleuchtung und Notrufsäulen sowie eines weniger rutschigen Bodenbelags die Rede gewesen. Allein letzterer wurde im vergangenen Jahr jedoch mit Kosten von bis zu 40 000 Euro beziffert. Die Holzverkleidung an der Decke hell zu streichen werde 20 000 Euro und alle Maßnahmen auf einmal zu erledigen rund 200 000 Euro kosten, hieß es. Möglicherweise ließen sich aber die einzelnen Maßnahmen auf mehrere Jahre verteilen. Immerhin sei der Bahnhofstunnel so etwas wie eine Visitenkarte Lehrtes.

Die weißen Wände sind schon wieder beschmiert: der Richtersdorftunnel am Ende der Bahnhofstraße. Quelle: Achim Gückel

Die Wände im Richtersdorftunnel am Ende der Bahnhofstraße hatte die Stadt erst im vergangenen Jahr weiß streichen lassen. Mittlerweile prangen dort allerdings erneut allerhand bunte und teils großflächige Schriftzüge. Der Richtersdorftunnel war von Lehrtern in der Vergangenheit immer wieder als ein subjektiv unsicherer Ort genannt worden. Ähnliches gilt mittlerweile auch für den Bahnhofstunnel. Dort hatte es in den vergangenen Monaten in der Tat mehrere Straftaten gegeben.

Von Achim Gückel