Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bürgermeister vergibt neun Ehrenamtskarten
Umland Lehrte Nachrichten Bürgermeister vergibt neun Ehrenamtskarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.03.2017
Bürgermeister Klaus Sidortschuk (Mitte) hat die Ehrenamtskarten an Simon Aselmann (von links), Jason Johnson, Manuela Constabel, Ralf Jurgeit, Jessica Penther, Martin Deutgen und Andreas Klingenberg vergeben. Quelle: Katja Eggers
Lehrte

Bei der Übergabe dominierte die Farbe Rot, denn gleich acht Auszeichnungen gingen diesmal an Helfer in roten Jacken des Lehrter DRK. Sidortschuk händigte die Ehrenamtskarten an Martin Deutgen, Andreas Klingenberg, Simon Aselmann, Michaela Constabel, Jessica Penther und Jason Johnson aus. Nicht dabei waren Benjamin Nolte und Manuela Hagemann. Alle acht DRK-Helfer sind seit Jahren ehrenamtlich im Katastrophenschutz der DRK-Bereitschaft, in der Flüchtlingshilfe und im Sanitätswachdienst im Einsatz.

Auf Sidortschuks Frage, warum sie sich fünf Stunden in der Woche ehrenamtlich engagieren, fielen die Antworten ähnlich aus: Die Helfer lieben die Gemeinschaft und Kameradschaft beim DRK und die abwechslungsreichen Aufgaben. „Ob Hilfseinsätze oder ein Reitturnier – die Arbeit macht Spaß“, sagte zum Beispiel Andreas Klingenberg.

Spaß an der Arbeit nannte auch Ralf Jurgeit als Motivation für sein Engagement. Der Hämelerwalder ist seit 1997 Leiter der Abteilung Leichtathletik beim Hannover 96. "Mit meinem Engagement möchte ich heute zudem etwas zurückgeben, was ich früher als Jugendlicher im Verein genommen haben", erklärte Jurgeit.

Sowohl Jurgeit als auch die acht DRK-Helfer mussten für den Erhalt der Ehrenamtskarten bestimmt Voraussetzungen erfüllen. Das Land Niedersachsen stellt die Karte für Ehrenamtliche aus, die sich seit drei Jahren mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden pro Jahr engagieren.

Die Ehrenamtskarten sind drei Jahre gültig und ermöglichen Vergünstigungen wie etwa ermäßigten Eintritt in Schwimmbäder und bei kulturellen Veranstaltungen sowie kostenlose Leseausweise für die Stadtbibliothek.

Von Katja Eggers

Die Volksbank schließt zahlreiche Geschäftsstellen im Umland von Hannover. Das hat der Vorstand der zuständigen Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen am Freitagvormittag in einem Pressegespräch mitgeteilt. Weitere Filialen werden zu reinen Selbstbedienungs-Zweigstellen umgewandelt.

03.03.2017

Die Stadt will die Sammelunterkunft für Flüchtlinge an der Everner Straße aufgeben. Am Dienstag sind dort bereits die letzten der Bewohner ausgezogen. Die frühere Lagerhalle einer Brotfabrik steht seitdem leer. Die Flüchtlinge sind mittlerweile allesamt in Wohnungen untergekommen.

02.03.2017

Der Ortsrat in Immensen fordert die Stadt auf, mehr Plätze in der nachschulischen Betreuung im Dorf zu schaffen. In seiner Sitzung am Mittwochabend verabschiedete das Gremium einmütig einen entsprechenden Antrag. Damit unterstützten die Kommunalpolitiker demonstrativ eine Initiative von Eltern.

Achim Gückel 02.03.2017