Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gewerkschaftsjugend sammelt Daumenabdrücke
Umland Lehrte Nachrichten Gewerkschaftsjugend sammelt Daumenabdrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 28.04.2018
Piet Hanning (14, von links), Lilli Elzer (17) und Oliver Schilling (20) wollen am Maifeiertag Daumenabdrücke sammeln. Quelle: Michael Schütz
Anzeige
Lehrte

Wenn Ministerpräsident Stephan Weil zur Maikundgebung nach Lehrte kommt, hofft die örtliche DGB-Jugend auf ein ganz spezielles Autogramm vom Landesvater. Am Dienstag, 1. Mai, wollen die Nachwuchsgewerkschafter eine besondere Aktion ins Leben rufen. Auf einem Plakat am Stand des DGB sollen möglichst viele Besucher ihren Daumenabdruck hinterlassen, denn das Plakat richtet sich gegen Rassismus und rechtspopulistische Thesen. Hier nennen die Organisatoren Piet Hanning, Lilli Elzer und Oliver Schilling ausdrücklich „Pegida, AfD und Co.“ Unter dem Daumenabdruck können die Besucher einen Satz hinterlassen, wie sie sich das Zusammenleben der Menschen vorstellen.

Der Kampf gegen Rechts ist nicht das einzige Thema auf dem Rathausplatz, das die DGB-Jugend ansprechen möchte. Die unlängst verkündeten Abbrecherquoten bei Auszubildenden will Oliver Schilling zum Anlass nehmen, über niedrige Ausbildungsvergütungen zu sprechen. Außerdem gebe es viele Jugendliche, die nicht den Sprung von der Schule in die Ausbildung schafften. „Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere Generation abgehängt wird“, sagte das Lehrter Ver.di-Mitglied.

Anzeige

Über das Thema Schule generell möchte Piet Hanning diskutieren. Der 14-Jährige möchte, dass nicht ständig am Schulsystem herumexperimentiert wird. „Es funktioniert einfach nicht.“ Stattdessen müsse man seiner Meinung nach ganz neu denken. 

Wer mit den Junggewerkschaftern diskutieren oder seinen Daumenabdruck hinterlassen möchte, findet den Stand am Dienstag, 1. Mai, auf dem Rathausplatz. Die DGB-Maikundgebung mit Ministerpräsident Stephan Weill beginnt um 10 Uhr.

Von Michael Schütz

Anzeige