Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sparkasse krempelt Filialnetz in Lehrte um
Umland Lehrte Nachrichten Sparkasse krempelt Filialnetz in Lehrte um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 06.10.2016
Die Sparkassenfiliale in Arpke wird entweder 2018 oder 2019 endgültig geschlossen. Quelle: Sparkasse
Lehrte/Arpke

Für die Arpker Filiale an der Schwüblingser Straße ist die Neuordnung ein Sterben auf Raten. Bereits vor einem Jahr waren die Öffnungszeiten auf zwei Tage die Woche reduziert worden. Nach der Schließung wird es nicht einmal mehr ein SB-Angebot geben. "Unsere Kunden besuchen ihre Filiale im Schnitt nur noch einmal im Jahr", begründet dies Renate Schmidt-Temmelmann, Leiterin der Unternehmenskommunikation. Dagegen werde 192-mal im Jahr Kontakt per Smartphone aufgenommen.

Für Ortsbürgermeister Klaus Schulz kommt die Entwicklung nicht überraschend. "Nach der Ausdünnung der Öffnungszeiten konnte man damit rechnen." Er habe deshalb das Konto seines Vaters bereits zur Volksbank geholt. Er habe aber nicht das Gefühl, dass die Schließung für den Ort ein großer Verlust sei.

Betroffen ist auch die Filiale im Ortsteil Hämelerwald. Sie wird schon ab dem nächsten Jahr ihre Öffnungszeiten auf zwei Tage pro Woche reduzieren. Auch in Lehrte greift die die Neuordnung 2017. Die Filiale am Rathausplatz wird zu einem reinen SB-Standort, in dem nur noch Geschäfte an Automaten wie Überweisungen oder Geldabhebungen erledigt werden können. "Beratungen gibt es dann nicht mehr", sagt Schmidt-Temmelmann. Dafür werde das Kompetenzcenter, das Sparkassen-Flagschiff in Lehrte, personell verstärkt und in "Beratungscenter" umbenannt. Ob die Mitarbeiter übernommen werden, sei noch offen. Die Sparkasse will im Zuge der Neustrukturierung insgesamt 200 Stellen abbauen.

Von Oliver Kühn

Statt 100 Güterzügen – wie von der Bahn AG angegeben – sind auf der Bahnstrecke durch Ehlershausen, Otze, Burgdorf, Aligse und Lehrte täglich 139 Güterzüge unterwegs – hinzukommen 76 S-Bahnen. Das ist das Ergebnis einer 24-stündigen Zählaktion der Bürgeriniative Otze Schiene (Bios) am Mittwoch.

Anette Wulf-Dettmer 06.10.2016

Wegen der prognostizierten deutlichen Zunahme des Bahnverkehrs auf den Strecken zwischen Celle und Hildesheim üben drei Bürgerinitiativen (BI) aus Lehrte und Burgdorf den Schulterschluss: Künftig wollen das Infrastrukturforum StARK aus Steinwedel, MegaLeise aus Ahlten sowie BIOS aus Otze eng zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

09.10.2016

Der Schock kam im April: Da wurde bekannt, dass die Stadt einen Gewerbesteuereinbruch von 13,5 Millionen Euro verkraften muss. Doch durch die sofort verhängte 30-prozentige Haushaltssperre und den hohen Überschuss aus dem Vorjahr kann die Verwaltung den Fehlbetrag offenbar nahezu komplett ausgleichen.

05.10.2016