Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Stadt sucht dringend Gastfamilien
Umland Lehrte Nachrichten Die Stadt sucht dringend Gastfamilien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 22.01.2016
Gasteltern sollen die Jugendlichen bei der Integration in die deutsche Kultur und Gesellschaft unterstützen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte

33 minderjährige Kinder und Jugendliche, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, betreut die Stadt derzeit schon. Dies geht auf ein Bundesgesetz vom November zurück, nach dem minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge gemäß einem Schlüssel auf alle Kommunen verteilt werden - entweder in betreute Wohngruppen oder Gastfamilien. Denn häufig haben diese Kinder und Jugendlichen keine in Deutschland lebenden Verwandten.

Gastfamilien können für sie zu einem Zuhause werden, indem sie nach zum Teil traumatisierenden Erfahrungen Geborgenheit, Schutz, Orientierung und Unterstützung erfahren“, wirbt Stadtsprecher Fabian Nolting um Unterstützer. Bei den unbegleiteten Flüchtlingen handelt es sich überwiegend um männliche Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren, die weniger eine neue Eltern-Kind-Bindung brauchen, sondern verlässliche und vertraute Bezugspersonen. Bevor sie in Gastfamilien kommen, werden die Jugendlichen gesundheitlich untersucht. Außerdem wird ein Vormund vom Gericht bestellt, der auch während des Aufenthalts in der Familie als Ansprechpartner zur Verfügung steht und Aufgaben übernimmt.

Anzeige

Als Gasteltern kommen Paare und Einzelpersonen infrage, die über berufliche oder private Erfahrungen in Sachen Erziehung verfügen - besonders im Hinblick auf die Herausforderungen während der Pubertät. Auch genug Zeit und Platz sollte vorhanden sein. „Gasteltern haben die Aufgabe, die Jugendlichen bei der Integration in die deutsche Kultur und Gesellschaft zu unterstützen“, verdeutlicht Nolting.