Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Autoknacker schlagen wieder zu
Umland Lehrte Nachrichten Autoknacker schlagen wieder zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 20.05.2015
Von Achim Gückel
Die Polizei hofft auf Hinweise, die zu den Banden führen könnten. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte

Die Täter gingen sehr gezielt zu Werke. In allen vier Fällen schlugen sie eine hintere Dreieckscheibe des geparkten BMW ein, betätigten dann von innen die Türentriegelung und demontierten schließlich fachmännisch die hochwertigen Teile aus den Autos. Die Lehrter Polizei schätzt, dass bei jedem der vier Aufbrüche ein Schaden von 2500 bis 3000 Euro entstanden sein dürfte. Die Tatorte liegen zudem sehr dicht beieinander - Karpfengasse, Zanderweg und Feuerdornweg.

Nach bisherigen Erkenntnissen ereigneten sich die Autoaufbrüche zwischen Montag, 20 Uhr, und Dienstag, 5.40 Uhr. Weitere Hinweise hat die Polizei noch nicht. Sie hofft jetzt auf Zeugenhinweise unter Telefon (05132) 82 70.

Anzeige

Möglicherweise stehen die Taten aus Hämelerwald-Süd in Zusammenhang mit einer Serie von Autoaufbrüchen in Isernhagen und Burgwedel, die schon seit Januar anhält. Mehr als 80 hochwertige Fahrzeuge sind dort in den vergangenen viereinhalb Monaten aufgebrochen worden. Die Täter hatten es stets auf Navis, Multifunktionslenkräder und Airbags aus hochwertigen Autos abgesehen und zertrümmerten zunächst meist ein Dreiecksfenster.

Die Polizei vermutet, das organisierte Banden hinter den Taten stecken. Die Tatorte lägen meist in Ortschaften, die nahe an einer Autobahnabfahrt liegen.

Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Achim Gückel 19.05.2015
Achim Gückel 19.05.2015