Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Entschärfung mehrerer Fliegerbomben ist geplatzt
Umland Lehrte Nachrichten Entschärfung mehrerer Fliegerbomben ist geplatzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:09 27.08.2010
Kein Bombeneinsatz: In Lehrte muss nicht entschärft werden. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige

Als Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KBD) am Freitag die für diesen Sonntag geplante Entschärfung mehrerer Fliegerbomben in Lehrte vorbereiten wollten, fanden sie lediglich sogenannte Zerscheller. Diese verfügen zwar über Sprengstoffanteile – allerdings sind diese so gering, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. Die KBD-Experten beseitigten die Zerscheller umgehend.

Ursprünglich war für Sonntag die Entschärfung von drei Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg geplant gewesen. 10.000 Lehrter sollten evakuiert werden, darunter einige Dutzend pflegebedürftige Bewohner des AWO-Seniorenzentrum „Gloria-Park“. Zudem hätten auch die Hauptverkehrsstraße B443 und der Bahnhof in Lehrte gesperrt werden müssen. Dies hätte zu erheblichen Verzögerungen im Bahnverkehr geführt.

Anzeige

red.