Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Land genehmigt zwei neue Ganztagsschulen
Umland Lehrte Nachrichten Land genehmigt zwei neue Ganztagsschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 17.05.2018
Die Grundschule in Hämelerwald wird offene Ganztagsschule Quelle: Archiv
Anzeige
Hämelerwald/Arpke

 Das ist eine gute Nachricht für viele Eltern: Das Niedersächsische Kultusministerium hat jetzt die Gehemigung zur Umwandlung der Grundschulen Am Hainwald in Hämelerwald sowie Im Hainhoop in Arpke zu offenen Ganztagsschulen erteilt. Zum Start des neuen Schuljahrs im August kann es also mit dem Nachmittagsangebot losgehen. Das haben jetzt Lehrtes Erster Stadt Uwe Bee in einer Sitzung des Schulausschusses sowie Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch (SPD) in einer Pressemitteilung erklärt.

„Dies war der Wunsch der Schulen, des Schulträgers und der Eltern. Mit diesen Ganztagsschulen leisten wir einen wichtigen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Lehrte“, wird der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Lehrte, Bodo Wiechmann, in Hanischs Erklärung zitiert. Lehrtes Poltiker hatten die Einrichtung der zwei neuen Ganztagsschulen Ende vergangenen Jahres beantragt.

Anzeige

Während in Arpke diese Entscheidung von Schulvorstand und Eltern gleichermaßen gewünscht war, stellte der Antrag für die Grundschule in Hämelerwald eine Besonderheit dar. Dort hatte sich der Schulvorstand mit knapper Mehrheit gegen die Umwandlung in eine Ganztagsschule ausgesprochen. Unter anderem stellte sich die Schulleiterin gegen das Vorhaben. Als Grund dafür waren unter anderem Raumprobleme genannt worden. Viele Hämelerwalder Eltern hatten indes massiv Druck für die offene Ganztagsschule gemacht. Der Rat der Stadt folgte dem Elternwillen, beurteilte die von der Schulleitung vorgebrachten Hindernisse als nicht gravierend und stellte gegen den mehrheitlichen Willen der Schule den Antrag zur jetzt genehmigten Umwandlung.

In Niedersachsen ist laut Hanisch die Anzahl der Ganztagsschulen von 1130 im Schuljahr 2010/11 auf mehr als 1800 im jetzt laufenden Schuljahr gestiegen. Der Anteil der Schüler, die das Angebot der Betreuung nutzen, sei im gleichen Zeitraum von 31,1 auf 53,5 Prozent gewachsen. Das Land investiere in die Ganztagsbetreuung allein in diesem Jahr 277 Millionen Euro.

Von Achim Gückel