Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Helfer beschützt Frau und wird niedergestochen
Umland Lehrte Nachrichten Helfer beschützt Frau und wird niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 03.08.2015
Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Quelle: Symbolfoto
Lehrte

Gemeinsam mit den Freunden war der 22-Jährige am Samstag nach Aussage eines Polizeisprechers mit dem 21- und 28-Jährigen auf dem Heimweg vom Schützenfest in Lehrte. In Höhe der Sporthalle Mitte bemerkten sie zwei Unbekannte, die vor ihnen gingen und offenbar eine Frau schlugen. Das Trio forderte die beiden Angreifer auf, die Frau in Ruhe zu lassen. Daraufhin wandten sich die Unbekannten um und attackierten die drei Männer. Die Frau nutzte die Gelegenheit und flüchtete vom Tatort.

Zunächst schlugen die Männer den 21-Jährigen mit der Faust, sodass er leichte Verletzungen erlitt. Dann griffen sie den 22-Jährigen mit einem Messer an und verletzten ihn lebensgefährlich mit Stichen an den Armen und am Oberkörper. Auch als das Opfer bereits am Boden lag, schlug und trat das Duo weiter auf den Mann ein. „Erst als Passanten in die Straße einbogen, flüchtete ein Täter in Richtung Amtsgericht“, sagte der Polizeisprecher. Seinen Angaben zufolge floh der Komplize wenig später in Richtung des Gymnasiums. Die Männer und die Zeugen alarmierten die Polizei. Obwohl die Beamten eine 
sofortige Fahndung einleiteten, konnten sie die Angreifer nicht fassen.

Unterdessen brachte ein Rettungswagen den 22 Jahre alten Mann in ein Krankenhaus, seinen Zustand beschrieb der Polizeisprecher am Freitag als stabil. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen die unbekannten Angreifer ein, weil der Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes besteht. Zugleich suchen die Ermittler Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können. Ein Angreifer ist etwa 1,90 Meter groß und stammt wahrscheinlich aus Osteuropa. Er hat eine Glatze und trug ein schwarzes, langärmliges Oberteil. Sein Komplize ist etwa 25 Jahre alt und ebenfalls osteuropäischer Herkunft. Er war etwa 1,70 Meter groß. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einer dunklen Jacke, bei der die goldenen Streifen besonders aufgefallen waren.

Vor allem hoffen die Ermittler, dass sich die von den Männern angegriffene Frau meldet. Sie war nach Aussage der attackierten Männer etwa 1,80 Meter groß und trug lange, schwarze Haare. 
Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon (05  11) 1 09 55 55 entgegen.

Von Antje Bismark

Nachrichten Burgdorf/Lehrte/Sehnde/Uetze - Es gibt noch freie Ausbildungsplätze

Mit dem 1. August beginnt in vielen Firmen die Ausbildung des Nachwuchses – doch längst nicht alle Firmen in Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze konnten ihre Stellen besetzen. Vor allem Bäcker und Schlachter werden noch gesucht.

Antje Bismark 01.08.2015

Vergangenes Wochenende waren es 800 Liter Diesel, in der Nacht zu Donnerstag noch einmal 200 Liter. Unbekannte Diebe haben zum zweiten Mal Kraftstoff aus dem Tank eines Saugbaggers gestohlen, der in einer Kiesgrube bei Kolshorn steht

01.08.2015

Wieder ein neuer Rekord im Klinikum Wahrendorff: Geschäftsführer Bernd Senger hat 57 neue Auszubildende begrüßt – insgesamt sechs mehr als im Jahr davor.

01.08.2015