Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Keine Auflagen für Start der Oberschule
Umland Lehrte Nachrichten Keine Auflagen für Start der Oberschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.02.2018
Die Landesschulbehörde nimmt die Auflage für den Start der Oberschule in Hämelerwald zurück. Quelle: Archiv
Anzeige
Hämelerwald

Neue Kampflage in Sachen Oberschule für Hämelerwald: Wenn im nächsten Schuljahr diese für das Lehrter Stadtgebiet als neue Schulform am Standort Am Ried an den Start gehen soll, wird das ohne eine verbindliche Mindestzahl von angemeldeten Schülern möglich sein. Die Landesschulbehörde hat ihre zunächst verkündete Auflage von mindestens 48 Kindern für den Startjahrgang der fünften Klasse zurückgenommen. Das bedeutet, die Oberschule kann auch mit deutlich weniger Schülern beginnen. Eine Begründung für diese Kehrtwende habe die Behörde nicht geliefert, hieß es jetzt in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses.

Bei der Umfrage unter Eltern zur möglichen Einrichtung der Oberschule in Hämelerwald hatte die Anzahl der Interessenten für den Startjahrgang nur knapp oberhalb der 48-Schüler-Marke gelegen. Die Genehmigung für die neue Schule war im Januar bei der Stadt Lehrte eingegangen, inklusive Soll-Zahl. Damals hatte Stadtsprecher Fabian Nolting noch appelliert, es liege nun an den Eltern, ob die Oberschule tatsächlich zustande komme oder nicht. Die im Januar noch als „zwingende Voraussetzung“ genannte Maßgabe, mindestens 48 Kinder zusammenzubekommen, ist nun gefallen. Sehr wohl müsse die Anzahl der Kinder aber ausreichen, um den Jahrgang zweizügig einzuschulen.

Anzeige

Im Schulausschuss betonte Lehrtes Erster Stadtrat Uwe Bee, dass noch sehr viel Arbeit für eine entsprechende Planungsgruppe anstehe, bevor die Oberschule starten kann. „Das ist die erste Oberschule in Niedersachsen, die nicht aus einer anderen Schulform am selben Standort hervorgeht“, sagte er.

Von Achim Gückel