Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Langer Stau nach Lastwagenunfall auf A2
Umland Lehrte Nachrichten Langer Stau nach Lastwagenunfall auf A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 11.08.2016
Anzeige
Lehrte

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall um kurz vor 12 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Lehrte-Ost in Fahrtrichtung Dortmund. Dort waren hintereinander drei Lastwagen aus Tschechien, der Slowakei und Polen auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Als der Verkehr kurz vor der Anschlussstelle Lehrte-Ost ins Stocken geriet, bremsten sowohl der Tscheche, als auch der Slowake ihre Sattelschlepper ab, der polnische Lkw-Fahrer erkannte dies jedoch zu spät. Als er merkte, dass er nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommen würde, lenkte er nach links, um dem Lastwagen vor sich auszuweichen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Mit der rechten Seite seines Führerhäuschens riss er auf der linken Seite einen Teil des Anhängers ab. Dabei entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Erneut hat es einen schweren Unfall mit auf der A2 bei Lehrte gegeben: Mehrere Lastwagen waren an dem Auffahrunfall beteiligt.

Während der Aufräumarbeiten - zwei der Lastwagen müssen abgeschleppt werden - leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Der Rückstau erreichte zwischenzeitlich eine Länge von etwa 13 Kilometern. Da auch Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste geprüft werden, ob eine Reinigung der Autobahn ausreichte, oder die Deckschicht der Fahrbahn abgefräst werden müsste. Ein Abfräsen stellte sich allerdings als nicht notwendig heraus.

Anzeige

sbü/jki