Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kulturverein gewährt Einblicke in Moschee
Umland Lehrte Nachrichten Kulturverein gewährt Einblicke in Moschee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 26.06.2018
Die Frauen des türkisch-islamischen Kulturvereins rollen den Teig für die Pizza Lahmacun aus.
Die Frauen des türkisch-islamischen Kulturvereins rollen den Teig für die Pizza Lahmacun aus. Quelle: Katja Eggers
Anzeige
Lehrte

Führungen durch die Moschee und kulinarische Spezialitäten: Beim Straßenfest des Türkisch-deutschen Kulturvereins Lehrte haben Besucher jede Menge Information bekommen und türkische Speisen und Getränke wie Börek, Döner Kebab und ein Tässchen Mokka genossen. Einige Gerichte entstanden direkt vor Ort. Die Frauen des Vereins ließen sich etwa beim Ausrollen des Teigs für die türkische Pizza Lahmacun über die Schulter schauen. „Wir haben aber auch deutschen Käsekuchen“, betonte Ayfer Barlak und lachte.

Jürgen und Beate Teiwes lassen sich von Semra Kiyak-Böhler (links), Ayfer Barlak (Zweite von rechts) und dem Imam Osman Sevin (rechts) die Gebetsnische in der Moschee erklären. Quelle: Katja Eggers

Barlak gewährte den Besuchern zudem Einblicke in die Moschee. Wie in den Gebetshäusern üblich, mussten vorher die Schuhe ausgezogen werden. Im Inneren erläuterte Barlak, was es dort mit der Gebetsnische, der Predigtkanzel und den Verzierungen auf sich hat. Letztere gebe es, weil in der Moschee keine Bilder vom Propheten gezeigt werden dürfen, sagte Barlak.

Zwei Besucherinnen aus Sievershausen wollten wissen, wie oft am Tag in der Moschee gebetet wird. „Fünfmal“, antwortete Barlak. Wer zum Beten nicht in die Moschee kommen könne, dürfe aber natürlich auch zu Hause beten. Die Frauen waren von dem prächtigen Gotteshaus im Alten Dorf beeindruckt und machten Gemeinsamkeiten zu anderen Religionen aus. „Letztendlich glauben alle an Gott“, sagte eine der Besucherinnen.

Von Katja Eggers